Alles wegem liaba Geld!

Erwin Eisele hat vor zwei Jahren seinen Job bei den Stadtwerken verloren. Seine Frau Helga, die er über alles liebt, weiß jedoch nichts von der Arbeitslosigkeit ihres Mannes und dies soll auch so bleiben. Der wöchentliche Scheck vom Sozialamt für den ehemaligen Untermieter von Erwin Eisele, der gerade nach Kanada ausgewandert ist, war die finanzielle Rettung und gleichzeitig der Anfang einer neuen Karriere des Erwin Eisele als virtuoser Betrüger der staatlichen Sozialverwaltung.
Doch dann schickt das Sozialamt eine Außenprüferin zu den Eiseles, die genaue Untersuchungen anstellen soll. Nun beginnt eine aberwitzige Verwechslungs- und Verwandlungskomödie, an deren Ende eine Überraschung für das nicht mehr erwartete Happy-End sorgt.


Bei dieser turbulenten Komödie in zwei Akten von Michael Cooney in der schwäbischen Bearbeitung von Jörg Hiller bleibt garantiert kein Auge trocken!