Google+ Musikverein Dettingen unter Teck - Bericht zum Herbstfest 2018: "Ebbes-Neu`s"

Das war "Ebbes Neu´s"... am  6.und7.Oktober 2018       

Unser erstes Herbstfest „Ebbes“ liegt hinter uns und mit ihm viele neue Erkenntnisse.

Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren. Es gab viel zu organisieren, sowohl personell wie auch die Besorgung der vielen kleinen Dinge, die solch eine Veranstaltung erst ausmachen. Das Musikverein-Team hat tolle Arbeit geleistet, um unser „Ebbes“ ein Erfolg werden zu lassen. Sogar das Wetter hat uns zugelacht.

Am Samstag durften wir „Oansno“ begrüßen, die Münchener Band, die musikalisch nicht so richtig in eine Schublade zu packen ist. Die selbstkomponierten Stücke haben teilweise einen geschichtlichen Hintergrund, der uns Schwaben nicht so offensichtlich war. Die Musik war schmissig, rockig, melodiös, solistisch und auch zum Mitsingen geeignet. Dazu waren die vier Musiker sehr bodenständig und sympathisch. Ihre Musik und ihr Auftritt hätte mehr Zuhörer verdient, aber der bei uns eher unbekannten Band blieb die richtige Aufmerksamkeit leider verwehrt.

Der Sonntagmorgen begann dafür großartig. Die Musikverein-Crew hatte für den Ökumenischen Erntedank-Gottesdienst die erforderlichen Vorbereitungen getroffen, die Landfrauen schon samstags die Bühne eindrucksvoll dekoriert und schon bald trafen die ersten Besucher ein. Wir durften viele Gottesdienst-Besucher begrüßen und es war eine Freude zu sehen, dass es ein großes Miteinander geben kann.
Auch der Ablauf war etwas anders als gewohnt. So bekamen alle Besucher ein Blatt Papier, um ihre Hand und Dankesworte darauf zu zeichnen, welche wiederum an einer Wäscheleine für alle einsehbar aufgehängt wurden. Sogar die Kinder wurden kurz zu einer separaten kleinen Kinder-Kirche „entführt“ und durften anschließend ihre „Danke-Musik“ vor der Kirchengemeinde „bis in den Himmel hoch“ steigen lassen.
Unter dem Motto „Danke“ stand dieser Gottesdienst und es gibt viel Anlass „Danke“ zu sagen an alle, die mit beteiligt waren, diesen Gottesdienst möglich zu machen. Namentlich seien hier die Pfarrer Trostel, Veeser und Hierlemann genannt, aber auch Frau Lauk und die Landfrauen für ihren engagierten Einsatz. Auch ein herzliches Dankeschön an den Posaunenchor,  der für eine wunderbare musikalische Umrahmung des Gottesdienstes sorgte.

Anschließend war Raum, Zeit und Musik für ein gemeinsames Essen angerichtet. Der Musikverein Jesingen sorgte für entsprechende Frühschoppen-Musik und die Bedienungen sowie die Küchenmannschaft hatte alle Hände voll zu tun, den Wünschen unserer Gäste nachzukommen. Schließlich gab es mit Spanferkelrollbraten, Zwiebelkuchen, Maultaschen und Neuem Wein auch „Ebbes Neu´s“ zu verkosten und wir freuen uns, die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben.

Am Nachmittag hatten dann die Dettinger MusiKids und die Jugendkapelle des Musikvereins Dettingen ihren Auftritt und durften ohne Zugaben nicht die Bühne verlassen. Den musikalischen Abschluss hatten die Musikkameraden aus Unterlenningen, die mit sehr gut vorgetragenen Stücken nochmals für Stimmung sorgen konnten.

Die Kinderecke mit bunt überzogenen Strohballen lockte mit Angeboten zum Lesen, Malen, Basteln oder einfach nur zum Kuscheln. Sie wurde von den Kindern und auch Eltern erfreut angenommen.

Fazit vieler Besucher war, dass sich der Musikverein Dettingen in die richtige Richtung bewegt. Mit einem perfekten Start durfte noch nicht gerechnet werden, aber wir werden die eine oder andere Anregung aufnehmen und in unsere Planungen einfließen lassen. Herzlich bedanken möchten wir uns bei den vielen Helfern und auch den Hausmeistern, die beigetragen haben, dass unsere Veranstaltung so großartig über die Bühne gebracht werden konnte.

   
© Musikverein Dettingen unter Teck
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen