Aus aktuellem Anlass ...

Zur Prävention der Ausbreitung des Corona-Virus stellen wir den Probenbetrieb bis auf Weiteres ein. Dies umfassen alle Abteilungen des Jugendbereichs und die Stammkapelle.



Vereine und gemeinnützige Organisationen sind das Rückgrat unserer Zivilgesellschaft: Der Sportverein, die Initiative für Geflüchtete, die Obdachlosenhilfe und unzählige andere prägen jeden Tag unser Miteinander. Doch die Coronakrise und ihre Auswirkungen treffen gemeinnützige Organisationen besonders hart – und im Gegensatz zu wirtschaftlichen Unternehmen wurde für sie bisher kein Rettungsschirm aufgespannt. 

Bitte unterstützen auch Sie mit Ihrer Unterschrift die Petition der Spendenplattform betterplace.org 


 Mitteilungsblatt vom 08.05.2020


Pausenfüller Teil 4

Trompete

Die Trompete ist ein hohes Blechblasinstrument mit drei, seltener vier Ventilen. Die Mensur ist relativ eng. Man unterscheidet Naturtrompeten von den Klappentrompeten und Ventiltrompeten. Heutzutage gibt es vor allem die letztere, in den Ausführungen mit Drehventilen oder Pumpventilen. Die kleine Piccolotrompete wird besonders häufig für die Wiedergabe hoher Trompetenstimmen der Barockmusik verwendet und deshalb manchmal auch fälschlich Bachtrompete genannt. Eine Taschentrompete sieht zwar kleiner aus, ist aber lediglich kompakter gewickelt als eine herkömmliche Trompete und daher von der Rohrlänge her eine vollwertige Trompete in B. Die Schallstückmensur entspricht mehr einem Kornett. Diese Instrumente eignen sich deshalb eher für Anfänger.

Der Ton entsteht wie bei allen Blechblasinstrumenten durch die Lippenschwingung des Bläsers. Sie erzeugt eine stehende Welle im Instrument. Die Schwierigkeit ist, die Lippenschwingung des Bläsers exakt mit der schwingenden Luftsäule im Instrument zu dieser stehenden Welle zu synchronisieren.

Vom ausgehenden Mittelalter bis ins Barock galt die Trompete als Herrschaftssymbol. Trompeter waren hoch angesehene Beamte. Nur zu hohen kirchlichen Festen war es erlaubt, dass sie mit anderen Musikern zusammen zu anderen Zwecken spielten.

Im Jazz ist die Trompete neben dem Saxophon wohl das wichtigste Blasinstrument. In der Popmusik wird die Trompete oft in einem Bläsersatz mit Posaune und Saxophon verwendet.







Natürlich werden auch Trompeter manchmal durch den Kakao gezogen:

Nach einem Konzert fragt der eine Kritiker den anderen: „Haben Sie gehört, wie wunderbar der Trompetenklang den Raum ausgefüllt hat?“ „Und ob“ antwortet der Gefragte, „ich habe sogar gesehen, wie einige Zuhörer dem Trompetenklang Platz machen und den Saal verlassen mussten!“

Etwas nervös und besorgt spricht der Dirigent den Trompeter kurz vor dem Konzert wegen seines Solos an. Doch dieser beruhigt ihn: „Keine Sorge, das habe ich schon hundertmal gespielt; irgendwann muss es ja mal klappen!“

Wir beim Musikverein können uns diesbezüglich nicht beklagen. Neben den sechs Aktiven in der Stammkapelle Alexander Kiedaisch, Marcus Wilk, Jan Freiberger, Steffi Nussbaumer und neu Rene Kornberger und Jonas Guilliard sind ACHT weitere Trompeter und Kornette in Ausbildung - WOW!

Fortsetzung folgt.


Zum Schluss noch eine traurige Mitteilung ...

Vatertagshocketse "Hirschsprung"

Seit vielen Jahren ist unser Vatertags-Hock ein beliebtes Fest bei Jung & Alt. Dazu wird es in diesem Jahr leider nicht kommen. Auch diese Veranstaltung fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. Hinsichtlich der Beschlüsse der Bundesregierung, die allen Großveranstaltungen zum jetzingen Zeitpunkt eine Absage erteilt, passen wir uns selbstverständlich der Situation an. Die Gesundheit geht für Beteiligte und Besucher vor. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir sind guten Mutes und hoffen auf Ihren Besuch und Ihre Unterstützung im nächsten Jahr - so wie Sie es in der zurückliegenden Zeit immer getan haben. Dafür danken wir Ihnen!

Ihr Musikverein Dettingen-Teck e.V.


BLEIBEN SIE GESUND!

 Mitteilungsblatt vom 30.04.2020


Pausenfüller Teil 3

Saxophon

Das Saxophon ist ein Musikinstrument aus der Gruppe der Einfachrohrblattinstrumente. Der Resonanzkörper dieses Blasinstruments ist ein relativ weites Schallrohr. Das Saxophon gehört der Definition nach, anders als sein metallischer Korpus (meist aus versilbertem, vergoldetem oder lackiertem Messing) vermuten lässt, zur Familie der Holzblasinstrumente, da sein Ton mit Hilfe eines Rohrblatts erzeugt wird.

Das Instrument wurde als „Saxophon“ von dem Belgier Adolphe Sax im Jahr 1840 erfunden. Sax wollte mit der Erfindung des Saxophons ein Holzblasinstrument kreieren, das klanglich zwischen dem „wärmend-biegsamen“ Klang der Klarinette und dem eher durchdringenden, näselnden Sound der Oboe liegt.

Das Saxophon ist in drei Einzelteile zerlegbar: Mundstück mit Rohrblatt und Blattschraube, S-Bogen und Korpus.

Am häufigsten in Gebrauch sind Altsaxophon und Tenorsaxophon, gefolgt von Sopransaxophonen und Baritonsaxophonen.

Das Altsaxophon ist nicht zuletzt deshalb am beliebtesten, weil es von Größe, Preis und Gewicht her auch als Anfängerinstrument für Kinder und Jugendliche geeignet ist. Die längste Tradition hat das Saxophon in den Blasorchestern. Dort hat das Saxophon eine wichtige klangliche Bedeutung. Es verbindet das Holz-Register mit dem Blech-Register.






Besonders in der Neuen Musik wird das Saxophon als Soloinstrument verwendet. Es gab und gibt kaum ein Jazzensemble, in dem das Saxophon nicht zumindest eine wichtige Solistenrolle ausfüllen würde. Wichtig sind Saxophone auch in einer Big Band.

Über alle Instrumente kann man sich bekanntlich lustig machen, so auch über Saxophone:

Kunde: Ich suche ein Alt-Saxophon.
Fachberater: Entschuldigen Sie, aber wir haben nur Neue.

Wie kann man seine Trompete gegen Diebstahl schützen?
Man legt sie in einen Saxophonkoffer.


Unsere fünf Saxophon-Spieler der Stammkapelle Corinna Lang, Nathalie Mertel, Melanie John, Raphael Lahn und Katharina Mayer brauchen sich nicht zu verstecken. Nachwuchs gibt es auch hier. 2 Schüler sind in Ausbildung.

Fortsetzung folgt ...


BLEIBEN SIE GESUND!

 Mitteilungsblatt vom 23.04.2020


Stipvisite am Seniorenheim

Ein Zeichen der Solidarität und Unterstützung in dieser unwirklichen und doch so realen Zeit, setzte am vergangenen Sonntag ein Teil der Stammkapelle des Musikvereins Dettingen.

Nach Absprache der verantwortlichen Personen von Gemeinde und Hausleitung, trafen sich eine kleine Abordnung von Musikern, um den Bewohnern und Betreuern im Seniorenheim ein kleines Platzkonzert zu geben. Unter Einhaltung der ausgegebenen Abstandsregeln, konnten wir so an zwei Stellen fast alle Bewohner mit unserer Musik „beschallen“. Die herrschenden Vorsichtsmaßnahmen im Seniorenheim erlaubten den Bewohnern lediglich, am offenen Fenster im eigenen Zimmer, den Klängen von Polka, Marsch, Walzer und Choral zu lauschen. Der Beifall kam dennoch auch draußen an und wir konnten spüren, dass wir es geschafft haben, für eine kleine Abwechslung im derzeit so tristen Alltag zu sorgen.





Wenn wir dadurch etwas Freude und Lebensmut spenden konnten, haben wir das erreicht, was wir wollten. Zudem freuten sich natürlich die beteiligten Musiker und Musikerinnen, nach längerer verordneter Pause, wieder zu den Instrumenten greifen zu können.


Nächste Woche geht es weiter mit dem "Pausenfüller" ...




 Mitteilungsblatt vom 16.04.2020


Pausenfüller Teil 2

Klarinette

Die Klarinette ist ein Holzblasinstrument mit teils zylindrischer und teils konischer Bohrung. Ihr Mundstück ist wie beim Saxophon mit einem einfachen Rohrblatt ausgestattet. Der Korpus der Klarinette bestand ursprünglich aus Buchsbaum; heute wird zumeist Grenadillholz verwendet. Preisgünstige Instrumente werden aus ABS-Kunststoff oder Ebonit hergestellt, selten aus Metall. Um einfacher hergestellt, transportiert und gewartet werden zu können, besteht die Klarinette aus fünf getrennten Teilen, die mit korkbelegten Zapfen ineinander gesteckt werden: dem Mundstück, genannt auch Schnabel, der Birne, dem Oberstück, dem Unterstück und dem Trichter oder Schallstück.

Am Ober- und Unterstück befinden sich die Tonlöcher und Klappen. Der eigentliche Tonerzeuger ist das etwa 12,5 mm breite einfache Rohrblatt (kurz „Blatt“ oder „Blättchen“ genannt), das am Mundstück befestigt wird. Es ist fast immer aus Rohrholz, selten aus Kunststoff. Durch den Luftstrom, der vom Musiker in das Instrument geblasen wird, beginnt das am Mundstück befestigte Rohrblatt zu vibrieren. Dadurch entsteht eine Schwingung in der Luftsäule.




In Blasorchestern und Militärkapellen wird die Klarinette unter anderem für schnelle Solopassagen verwendet. In böhmisch-mährischer Volksmusik wird die Klarinette meist zweistimmig (Es und B) besetzt und hat, abgesehen von eigenen Solopassagen, verzierende Funktion.

Auch hier dürfen (teilweise böse) Witze nicht fehlen:

Ein Klarinettist zum Kollegen: „Du, ich hab in der ganzen Sommerpause geübt, ich kann jetzt Zweiunddreißigstel!“
„Toll, spiel mal eins!“

Worin besteht der Unterschied zwischen einer Zwiebel und einer Klarinette?
Wenn man eine Klarinette zerhackt, weint keiner…

Wir würden schon weinen, denn wir brauchen unsere Klarinetten. Sie gehören einfach zum „guten“ Ton. In der Stammkapelle bilden sie das größte Register. Namentlich sind das Manuela Wilk, Steffen Lang, Alexandra Friederich, Daniela Schopp, Willi Epple, Nicole Wimmer und Katrin Grau. In Ausbildung haben wir derzeit 8 Schüler*innen.


Fortsetzung folgt ...

BLEIBEN SIE GESUND!

 Mitteilungsblatt vom 09.04.2020


Ostergruß

Der Frühling hängt schon im Gesträuch
und überprüft die Wetterlage.
Wir grüßen und wir wünschen euch
die schönsten Ostertage.

Wir erleben im Jahr 2020 ein besonderes Osterfest. Während wir dieses sonst im Kreise von Oma, Opa, Onkeln und Tanten feiern, sind wir in diesem Jahr angehalten, diese Zeit im engsten Familienkreis oder gar alleine zu verbringen. Machen wir das Beste daraus und freuen uns auf die Zeit, wenn alles wieder in seine Bahnen findet - wenn wir Freunde und Verwandte wieder in die Arme nehmen dürfen.


Pausenfüller Teil 1

Corona hat uns fest im Griff und legt auch das kulturelle Leben lahm. Kein Grund für uns, völlig untätig zu sein. Bis alle wieder den Ton angeben dürfen, halten wir alle Leserinnen und Leser mit Wissenswertem aus der Welt der Musik und aus dem Verein auf dem Laufenden. Heute folgt Teil 1 der "auferlegten Kunstpause". Sie ist den Querflöten gewidmet.


Die Querflöte ist ein Holzblasinstrument mit einem, im Unterschied zur Längsflöte, seitlich am Rohr angebrachten Anblasloch. Sie ist ein bedeutendes Solo- und Orchesterinstrument. Bei der Querflöte ist das Kopfstück üblicherweise gerade, es gibt aber auch gebogene Kopfstücke als Lernhilfe für Kinder- oder bei tieferen Alt-, Tenor- und Bassflöten. Die Flöte besitzt im Mittelstück 16 Tonlöcher, auf die jeweils ein kurzes Rohr, genannt Kamin, aufgesetzt wird. 



Der Kamin bewirkt, dass das eigentlich gekrümmte Loch einen geraden Abschluss bekommt, der dann durch eine Klappe verschlossen werden kann. Querflöten wurden bis 1832 und teilweise auch noch lange danach aus Holz hergestellt. Die erste Goldflöte erschien 1869.Gebräuchlich sind heutzutage: vergoldetes Silber, Weißgold, Neusilber. Obwohl sie heutzutage meistens aus Metall hergestellt wird, zählt die Querflöte nicht zu den Blech-, sondern zu den Holzblasinstrumenten. Das liegt zum Teil daran, dass sie eben früher ausschließlich aus Holz gebaut wurden.

Da es für alle Instrumente Witze über dieselben gibt, wollen wir auch das nicht aussparen. (Manche Witze verstehen vermutlich am ehesten MusikerInnen).


Was ist der Unterschied zwischen zwei Flöten?
Der Halbton!


Was ist der Unterschied zwischen einem weißen T-Shirt und einer Piccoloflöte?
Mit einem weißen T-Shirt kann man sich sehen lassen.


Sich sehen lassen können sich in jedem Falle die Querflötistinnen unserer Kapelle - übrigens: Das einzige rein weibliche Register ist besetzt mit Mona Sigel und Steffi Kiedaisch.


Damit sind sie nicht allein, denn die Konkurrenz schläft nicht. In Ausbildung haben wir derzeit 6 SchülerInnen.

Fortsetzung folgt ...

BLEIBEN SIE GESUND!




 Mitteilungsblatt vom 03.04.2020


Nachruf

"Ins Leben schleicht das Leiden sich heimlich wie ein Dieb,
wir alle müssen scheiden von allem, was uns lieb."
J. v. Eichendorff


Der Musikverein trauert um sein förderndes Mitglied Johann Krähling. Er hat den Verein über 40 Jahre unterstützt und war ein treuer Besucher unserer Winterunterhaltungen. Nach kurzer, schwerer Krankheit hat sich im März 2020 sein Lebenskreis geschlossen. Wir möchten seiner Familie und den Angehörigen hiermit unser aufrichtiges Mitgefühl und tiefe Anteilnahme übermitteln.

Im Namen aller Mitglieder
Der Vorstand des Musikvereins Dettingen e.V.



 Mitteilungsblatt vom 27.03.2020


Probenbetrieb

Angepasst an die aktuelle Lage, werden auch beim Musikverein Dettingen die Tore geschlossen. Bis auf Weiteres werden sämtliche Proben und Unterrichte ausgesetzt.

Es ist uns bewusst, dass für viele ein geliebtes Hobby zurückstecken muss, aber für alle geht die Gesundheit vor. Es bleibt die Möglichkeit, sich zuhause musikalisch fit zu halten. Man kann die ganze Situation auch als Chance betrachten, sich auf privater Basis weiter musikalisch zu entwickeln.

 


Jahreshauptversammlung

Ebenfalls der Situation angepasst, werden wir unsere geplante Hauptversammlung verschieben. Nähere Informationen werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Brunnenhock

Der diesjährige Brunnenhock auf dem Rathausplatz am 25. April wird in diesem Jahr nicht stattfinden.

BLEIBEN SIE GESUND!

 

 Mitteilungsblatt vom 20.03.2020


Probezeiten:

Angepasst an die aktuelle Lage, werden auch beim Musikverein Dettingen die Tore geschlossen. Bis auf Weiteres werden sämtliche Proben und Unterrichte ausgesetzt.Es ist uns bewusst, dass für viele ein geliebtes Hobby zurückstecken muss, aber für alle geht die Gesundheit vor. Es bleibt die Möglichkeit, sich zuhause musikalisch fit zu halten. Man kann die ganze Situation auch als Chance betrachten, sich auf privater Basis weiter musikalisch zu entwickeln.




Jahreshauptversammlung
Ebenfalls der Situation angepasst, werden wir unsere geplante Hauptversammlung verschieben. Ein Termin nach Ostern ist angepeilt. Nähere Informationen werden rechtzeitig bekanntgegeben.


 Mitteilungsblatt vom 13.03.2020


Probezeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.30 - 17.30 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Donnerstag:

MusiKids:     17.00 - 18.30 Uhr


Stammkapelle

Unsere heutige Probe wird ab ca. 21.00 Uhr mit einer Musikerversammlung bereichert. Bitte um möglichst zahlreiches Erscheinen.

Nächste Woche bitte nicht vergessen: Jahreshauptversammlung im Feuerwehrschulungsraum.


Der Kater trifft ins Schwarze

Die Hobby-Mimen des Musikvereins glänzen in der Schlossberghalle

Wenn begeisterte Zuschauer nach reichlich Applaus und mit viel Lob das Haus verlassen, läuft das nicht nur runter „wie Öl!“ – dann hat man eine Menge richtig gemacht. Eine umjubelte Theaterpremiere lieferte das Ensemble des Musikvereins um Regisseurin Birgit Hayler am vergangenen Samstag ab - eine Premiere im doppelten Sinne.

Erstmals trennte der Musikverein seine seit den 60-er Jahren agierenden Schauspieler als Schluss-Act aller Winterunterhaltungen und startete mit dem "Theaterfrühling 2020" einen reinen Theaterabend - und das erfolgversprechend. Mit der schwäbischen Komödie "Dreimal schwarzer Kater" von Heidi Mager in drei Akten hat das achtköpfige Spielerensemble um den schwarzen Kater "Peterle" vor ausverkauftem Haus und unter den Augen des Alt- und Neubürgermeisters Rainer Haußmann eine grandiose Vorstellung geboten.

Auch wenn Kater „Peterle“ aus dem Hause Schobel schon zu Beginn seine sieben Leben durch den "späten" Führerscheinneuling Lina (köstlich: Brigitte Bohres) aushaucht, wandert er ständig zwischen den Nachbarn Dreher und Schobel hin und her. Wohin mit dem verblichenen Kater? Oliver Schobel weiß Rat. Sohn und ewiger Student – gewohnt schlitzohrig von Mario Mertel dargestellt, legt den Liebling seiner Mutter in der Garageneinfahrt der Nachbarsfamilie Dreher ab. Das Unheil nimmt seinen Lauf, als Norbert Dreher nach einem anstrengenden Arbeitstag glaubt, den alten Kater überfahren zu haben. "Der Kater muss weg" und nach dem Motto "Drhoim isch es doch am Schönsta" entsorgt er das schwarze Kätzchen in Nachbars Papiertonne. Während er den Kater aus dem "unsicheren Versteck" fischt, um ihn ebenso in der Garageneinfahrt der Schobels abzulegen, zerstört er Doris Schobels Gemälde "Abendstimmung im Lautertal". Nicole Wimmer glänzt mit ihren furztrockenen Kommentaren als malende Künstlerin; talentfrei an der Staffelei, ist bissig wie ein Rottweiler, was ihren Bruder Reinhard angeht.

Harmonie! Dies ist die Lebensphilosophie von Norberts Frau Brigitte. Der heimlichen "Yoga-Queen" raubt der "Body" ihres Yogalehrers gerne mal den Atem - zum Leidwesen ihres Mannes Norbert. Eine brillante Steffi Dettinger versprüht das Gefühl der Nächstenliebe pur und lässt alle wissen, was „ihr Yogalehrer so sagt“ - zum Leidwesen ihres eifersüchtigen Mannes Norbert.




In der Nachbarschaft sieht es nicht besser aus. Reinhard Schobel streitet sich laufend mit seiner Schwester Doris. Seine Frau Claudia ist noch dazu sauer auf ihren Gatten und dessen Gartenzwergsammlung, die ihn mit Nachbar Norbert verbindet. Claudia hat nur einen Liebling: Ihren Kater Peter! Vroni Brodbeck verkörpert meisterhaft die Rolle der Claudia mit ihrer ausgesprochenen Gartenzwerg-Allergie und Hingabe, was ihr „Peterle“ angeht.


Die Gartenzwergidylle bekommt beim gemeinsamen Grillabend merklich Risse. Nachdem sich die "Pelzkapp'" in Norberts Arbeitstasche als das vermisste "Peterle" entpuppt, eskaliert der Streit und die Frauen setzen ihre Männer an die Luft. Norbert und Reinhard „hausen“ bei Drehers. Doris organisiert das Damen-Triumvirat im Hause Schobel und macht Stimmung gegen die „Gartenzwerg-Connection“. Als sich die Herren dann auch noch die rassige Arbeitskollegin Eva Settler (Maria Häfele bezirzt hinreißend in sündigem Rot die beiden Strohwitwer) zum Candle-Light-Dinner einladen und beim Tanzen auf Tuchfühlung gehen, brennen bei den Damen die Sicherungen durch.


Im Handgemenge stürzt Reinhard und bricht sich den Fuß. Das nützt dieser natürlich aus, schikaniert seinen „besten Kumpel“ Norbert von nun an, wo er nur kann und lässt sich "bemuttern".

Die beiden Schwerenöter hätten nicht besser von Steffen Lang alias Norbert und Sven Pauli alias Reinhard personifiziert werden können - eine Meisterleistung. Pointenreich und mit viel Tempo verteidigen Sie ihr Gartenzwerg-Imperium ohne ins Triviale abzurutschen. Beide glauben bis zum Schluss, schuld am Ableben von Peterle zu sein, ehe das Schlitzohr Oliver die Bombe platzen lässt.

Von einer Laienspielgruppe erwartet man selten eine so präzise und launige Darstellung der einzelnen Charaktere. Eine Inszenierung, gespickt mit Wortwitz, Situationskomik und einem exzellenten Mienenspiel, welche an bestes Amateurtheater erinnert. Das achtköpfige Ensemble hat das gesamte Publikum von Anfang an in seinen Bann gezogen. Als sich der Vorhang das erste Mal öffnet, geht ein beeindruckendes mit Applaus begleitetes „Oooh“ durch die Zuschauerreihen. Die Kulissenbauer um Willi Epple hatten einen traumhaften Doppelhaus-Garten mit unzähligen Gartenzwergen geschaffen. Beeindruckend: Der Spannungsbogen reißt durch die drei Akte dauernde Vorstellung nie ab, auch wenn zum Schluss „Tante Doris“ doch noch in die Knie gehen muss.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden des ersten "Theaterfrühlings 2020" ...

… bei unserer Theatergruppe für eine geniale Darbietung mit Unterstützung der Original Dettinger Hohlwegrutscher,
… bei den Hundesportfreunden Dettingen/Lenningen für den Bewirtungsmarathon (das nächste Mal geben wir euch mehr Zeit, auch wir müssen lernen),
… bei den Musikerinnen und Musikern, die in der Küche für Nachschub sorgten,
… bei der Jugendkapelle für das süße Extra,
… bei den Firmen Holzbau König und Bauflaschnerei Amann & Quattlender GbR für die Unterstützung im Kulissenbau,
… beim Gesangverein für die Überlassung der Kulissen,
... bei der Gemeindeverwaltung, den Hausmeistern und den betroffenen Vereinen, die für unsere Bühnenproben die Halle "räumen" mussten, 
… einfach bei allen, die vor, hinter und auf der Bühne agiert, die den Wirtschaftsbetrieb gemanagt, die Küche gerockt, die in der Bar gemixt und den angenehmen Popcorn-Duft verströmen ließen.

Ganz besonders gilt unser Dank all den vielen Besuchern, die unseren Theaterfrühling für uns unvergesslich gemacht haben. Für die bisher eingegangen Glückwünsche an die Theatergruppe – sei es persönlich oder schriftlich – sagen wir VIELEN DANK!

 

 Mitteilungsblatt vom 06.03.2020


Probezeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  e-n-t-f-ä-l-l-t

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.30 - 17.30 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

 

Stammkapelle

Heute entfällt für uns die Probe. Nächste Woche packen wir es wieder an.


Theaterfrühling 2020

Heute ist Generalprobe für die Theatergruppe rund um den "Schwarzen Kater Peter". Die Fieberkurve steigt merklich. Wir freuen uns mit all jenen, welche eine Karte erworben bzw. an der Abendkasse reserviert haben und uns morgen Abend die Däumchen drücken. 

Für uns ist es natürlich sehr erfreulich. Die Vorstellung "Dreimal schwarzer Kater!"  ist AUSVERKAUFT. An der Abendkasse sind nur noch bereits gebuchte Karten sowie Freikarten für die Kinder erhältlich. Allen glücklichen Kartenbesitzern wünschen wir einen fantastischen Theaterabend. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr, der Einlass ist ab 18.00 Uhr. Wer sich einen guten Platz sichern will, sollte rechtzeitig den Weg in die Schloßberghalle finden. Die Veranstaltung ist bewirtet. 

Eine Woche später, am Sonntag, 15. März geht das Theater-Ensemble auf "Gastspielreise" ins Bohnauhaus nach Kirchheim. Karten für diese Veranstaltung sind direkt bei der Kath. Kirchengemeinde Maria Königin erhältlich.


Aufbau Theaterabend

Zum Aufbau für unseren "Theaterfrühling 2020" treffen wir uns am Samstag um 9.30 Uhr in der Schloßberghalle. Wir rechnen mit Mitgliedern der Jugend- und Stammkapelle und gerne auch anderen Freiwilligen.

 



Einladung zur Mitgliederversammlung

an die Mitglieder des Musikvereins Dettingen-Teck e.V.

zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung

am Freitag, 20.03.2020 um 20.00 Uhr

im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Dettingen, Kirchstraße 5


Vorläufige Tagesordnung:

1. Musikalische Begrüßung (Stammkapelle)

2. Begrüßung

3. Totengedenken

4. Bericht Chronik

5. Bericht 1. Vorsitzender

6. Bericht Kassier

7. Bericht Kassenprüfer

8. Entlastung des Kassiers

9. Bericht Dirigent

10. Bericht Jugendleiter

11. Entlastung der Vorstandschaft

12. Wahlen

13. Ehrungen

14. Anträge

15. Verschiedenes

16. Abschluss: Bilder des vergangenen Jahres


Wir bitten um Beachtung, dass Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung nach unserer Satzung gemäß § 14 (3) schriftlich zu stellen und zu begründen sind. Die Anträge zur Tagesordnung sind an den Vorsitzenden des Vereins Amselweg 5 in Dettingen/Teck zu richten und müssen bis spätestens 17.03.2020 eingegangen sein, damit sie bei der endgültigen Tagesordnung Berücksichtigung finden können.

Auf Ihre/Eure Teilnahme freut sich

Der Vorstand

vertreten durch den 1. Vorsitzenden
Erich Renke

 

 Mitteilungsblatt vom 21.02.2020


Nachruf

Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon ...

Unser Ehrenmitglied Willy Raichle ist am 9. Februar 2020 verstorben. Als junger Mann mit 18 Jahren trat er dem Musikverein als Fördermitglied bei. Im Januar 2019 konnten wir Willy Raichle für 60 Jahre fördernde Mitgliedschaft ehren. Grund genug, ihm für seine Vereinstreue ein ehrendes Andenken zu bewahren. Die Erinnerung ist das Licht, das leuchtet, die trauernde Familie wärmt und tröstet. 

 

Probezeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.30 - 17.30 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Theatergruppe: Dienstag, 25.02. um 20 Uhr - bühnentauglich

 

Ehrung für Michael Zoppe

An der diesjährigen Winterunterhaltung konnte Schlagzeuger Michael Zoppe leider nicht dabei sein.


Daher wurde die Ehrung für 10 Jahre aktives Musizieren in der Jugendprobe nachgeholt. Aus den Händen seines Dirigenten und zweiten Vorsitzenden, Horst Kiedaisch, erhielt er die Ehrennadel mit Urkunde und wurde von seinen musikalischen Mitstreitern ordentlich gefeiert. Gratulation!









Theaterfrühling 2020

Für uns ist es natürlich sehr erfreulich. Für den ein oder anderen, der noch keine Karten angefordert hat, eher ärgerlich. Die Vorstellung "Dreimal schwarzer Kater!" am 7. März in der Schloßberghalle ist AUSVERKAUFT. An der Abendkasse sind nur noch bereits gebuchte Karten sowie Freikarten für die Kinder erhältlich. Wir wollen vermeiden, dass Sie vergeblich anreisen und dann enttäuscht sind, wenn es heißt: "Wir sind voll!". Allen glücklichen Kartenbesitzern wünschen wir einen fantastischen Theaterabend. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr, der Einlass ist ab 18.00 Uhr. Wer sich einen guten Platz sichern will, sollte rechtzeitig den Weg in die Schloßberghalle finden. Die Veranstaltung ist bewirtet. Wir wünschen schon jetzt allen glücklichen Kartenbesitzern einen fantastischen Abend.



Eine Woche später, am Sonntag, 15. März geht das Theater-Ensemble auf "Gastspielreise" ins Bohnauhaus nach Kirchheim. Karten für diese Veranstaltung sind direkt bei der Kath. Kirchengemeinde Maria Königin erhältlich.

 

 Mitteilungsblatt vom 14.02.2020


Probentermine


Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Donnerstag:

MusiKids:     17.00 - 18.30 Uhr

Theatergruppe:
Probensonntag am 16.02. ab 10.00 Uhr - Kulissenaufbau ab 9:00 Uhr
Dienstag, 18.02. und Donnerstag, 20.02. jeweils ab 20.00 Uhr





Theaterfrühling 2020

Die Schauspiel-Truppe geht in die Probenendphase. Und die Spannung steigt. Die Resonanz in der Bevölkerung ist bereits großartig und "baut Druck auf" sagen die Hobbymimen. 

Für die Aufführung am Samstag, 7. März um 19:00 Uhr können unter theater@mv-dettingen-teck.de, über die Homepage www.mv-dettingen-teck.de oder telefonisch unter 0179/2433959 (ab 18 Uhr) weiterhin Eintrittskarten zum Preis von je € 5,00 erworben werden. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Bitte nennen Sie uns bei Ihrer Kartenbestellung die Anzahl dieser Kinder. Wir hinterlegen dann an der Abendkasse die entsprechenden Freikarten. Selbstverständlich können Sie auch jede/n Aktive/n vom Musikverein auf Karten ansprechen. Ihre Wünsche werden an die entsprechende Stelle weitergeleitet. Saalöffnung ist um 18.00 Uhr. Die Plätze sind nicht nummeriert. Sie haben freie Platzwahl. Die Küchen-Crew hält für Sie "Nass- und Trockenfutter" bereit - lassen Sie sich überraschen! Und ein "Leckerli" gibt es sicherlich an der Sektbar oder aus der Popcorn-Tüte. Bewirtet wird vor der Veranstaltung und selbstverständlich auch in den beiden Pausen. Wir hoffen auf gute Stimmung im Saal - auf der Bühne allemal!

Eine Woche später, am Sonntag, 15. März geht das Theater-Ensemble auf "Gastspielreise" ins Bohnauhaus nach Kirchheim. Karten für diese Veranstaltung sind direkt bei der Kath. Kirchengemeinde Maria Königin erhältlich.

 

 Mitteilungsblatt vom 07.02.2020


Probentermine

Nachruf

Man kann nur ahnen, wie groß der Schmerz und wie tief die Trauer ist. Am 27. Januar verstarb unser Fördermitglied Wolfgang Thiel. Er ist dem Musikverein im August 1986 beigetreten. Im Januar 2017 erhielt er für seine 30-jährige Treue zum Verein die silberne Vereinsnadel. Wir bedauern diesen Verlust zutiefst und sprechen den Familienangehörigen unser aufrichtiges Mitgefühl aus. Die Trauerfeier mit anschl. Urnenbeisetzung findet am Montag, 10. Februar, um 14.00 Uhr in der Neuapostolischen Kirche in Dettingen statt.

 

Probentermine

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

 

Theaterfrühling 2020

Unsere Schauspiel-Crew sieht der Premiere zu "Dreimal schwarzer Kater!" im doppelten Sinne und mit Spannung entgegen. Erstmals in der Vereinsgeschichte wird es offiziell einen separaten Theaterabend geben. Das entlastet nicht nur unsere "schauspielernden" MusikerInnen, welche üblicherweise bei der Winterunterhaltung ein strammes Abendprogramm hatten, sondern auch unser Publikum, welches nun zu einer "christlichen" Zeit einen entspannten Theaterabend genießen kann. Die Veranstaltung ist bewirtet. 






Kurz zum Inhalt der Komödie in drei Akten von Heidi Mager: 

Harmonie! Dies ist die Lebensphilosophie von Brigitte Dreher. Aber ihr gesamtes Umfeld hat davon anscheinend noch nichts vernommen. Ehemann Norbert hat seine eigenen Probleme und ist auch noch eifersüchtig auf ihren Yogalehrer. In der Nachbarschaft sieht es nicht besser aus. Reinhard Schobel streitet sich laufend mit seiner Schwester Doris. Seine Frau Claudia ist auch keine Hilfe. Sie ist sauer auf ihn und seine Gartenzwergsammlung. Claudia hat nur einen Liebling: Ihren Kater Peter! Die Gartenzwergidylle kommt noch weiter ins Wanken, als Sohn Oliver seinem Nachbarn Norbert einen Streich spielt. Mit ungeahnten Folgen! Und dann ist da noch Lina und Norberts Kollegin Eva Settler ...


Der Kartenvorverkauf ist schon prächtig angelaufen. Für die Aufführung am Samstag, 7. März um 19:00 Uhr können unter theater@mv-dettingen-teck.de, über die Homepage www.mv-dettingen-teck.de oder telefonisch unter 0179/2433959 (ab 18 Uhr) Eintrittskarten zum Preis von je € 5,00 erworben werden. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Bitte nennen Sie uns bei Ihrer Kartenbestellung die Anzahl dieser Kinder. Wir hinterlegen dann an der Abendkasse die entsprechenden Freikarten. Selbstverständlich können Sie auch jeden Aktiven vom Musikverein auf Karten ansprechen. Ihre Wünsche werden an die entsprechende Stelle weitergeleitet. Saalöffnung ist um 18.00 Uhr. Die Plätze sind nicht nummeriert. Sie haben freie Platzwahl. 

Eine Woche später, am Sonntag, 15. März geht das Theater-Ensemble auf "Gastspielreise" ins Bohnauhaus nach Kirchheim. Karten für diese Veranstaltung sind direkt bei der Kath. Kirchengemeinde Maria Königin erhältlich.



 Mitteilungsblatt vom 31.01.2020


Probentermine

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Donnerstag:

MusiKids:     17.00 - 18.30 Uhr

Theatergruppe:
Die nächste Probe findet am 4. Februar um 20 Uhr statt.

50 Jahre und kein bißchen leise ...

Horst Kiedaisch bei der Dettinger Winterunterhaltung für 50 Jahre aktive Musikarbeit geehrt

Er ist einer, der immer lacht. Der jung gebliebene Dirigent der Jugendkapelle des Musikvereins Dettingen erhielt bei der Winterunterhaltung die Ehrennadel in Gold mit Diamant des Blasmusikverbands ans Revers geheftet. Der geschäftsführende Präsident Ralf Krasselt ließ es sich nicht nehmen, persönlich die Ehrung dieses "Hochkaräters" und Wegbegleiters vorzunehmen. Auch Bürgermeister Rainer Haußmann freute sich über die große Anteilnahme in seiner Gemeinde. Vorsitzender Erich Renke dankte dem "Starke-Helfer"-Preisträger für sein immenses Engagement.

Die musikalische Liste des Geehrten ist lang. Er hat die Arbeit um den musikalischen Nachwuchs im Dettinger Musikverein maßgeblich mit geprägt: rund 30 Jahre als Jugendleiter, seit fast 20 Jahren Jugenddirigent, Mitarbeit im Vorstand - nur um einige zu nennen. Zusammen mit der ganzen Familie wird schon seit einigen Jahren den Kleinsten die Welt der Musik spielerisch eröffnet. So geschehen mit den "Flötenmäusen", welche zum ersten Mal vor großem Publikum die ersten Töne ihren Instrumenten entlockten. Auch die jüngste Abteilung trägt den Markennamen Kiedaisch. Uschi Kiedaisch-Engelschall ist Wegbereiterin für die Jumbolinis. Mit Saxonetts und Euphonium wird kräftig geübt, um bald im Vororchester zu landen - den MusiKids. Diese Kinder hatten am Samstag ihren letzten Auftritt mit der Ode an Europa und Aura Lee, dem Original zum Elvis-Klassiker "Love me tender". Nein, nicht weil man die Instrumente an den Nagel hängen möchte. Sie werden von nun an die Jugendkapelle verstärken. Mit dem passenden Titel "Transformers" traten beide Kapellen ihren gemeinsamen Siegeszug an.

"Land of Thousand Dances" oder die unverkennbare Titelmelodie zum Kinoklassiker "Mission Impossible" zeigen die musikalische Richtung für die Jugendkapelle an - auch wenn sich Moderator Mario Mertel auf unbekannte Mission begibt. Zusammen mit Katharina Maier führen sie locker durch das Jugendprogramm. Von wegen Blasmusik sei altbacken. Mit Katy Perrys "Firework" wird das Noten-Feuerwerk gezündet und erreicht mit "Viva la Vida" der Band "Coldplay" den vorläufigen Höhepunkt. Diesen Anspruch nimmt "Langzeit-Dirigent" Slawa Chumachenka der Stammkapelle gerne auf. Bereits seit elf Jahren leitet der Sympathieträger das große Orchester und fordert seine Musikerinnen und Musiker gleichsam zu anspruchsvollen Konzertstücken zwischen Pop bis Polka. Mit der Ouvertüre "Klingendes Land" nimmt die musikalische Reise ihren Lauf. Großen Eindruck hinterließ die mittelalterliche 







Saga "Wildenstein" mit dem spannenden Intro des Moderatoren-Teams Corinna Lang und Timo Hertl. Dass beide nicht nur hervorragend moderieren, sondern auch singen können, beweisen beide in der "Böhmischen Nacht" und vom Publikum geforderten Zugaben.

Die Kapelle weiß zu entertainen. Das Publikum klatscht kräftig mit beim immer schneller werdenden Sirtaki-Tanz  des Kinoklassikers "Alexis Sorbas". Die gesamte Kapelle schwingt beim Inbegriff aller griechischen Volkstänze mit Instrument und Körpereinsatz mit. Das Hit-Medley der Band "Toto" beweist die Langlebigkeit guter Musik-Arrangements. Zwischen dem anspruchsvollen Musikprogramm finden die Dettinger nach dem Titel "Zeitenwende" den richtigen Platz, langjährigen Mitgliedern für Engement und Treue zu danken. Für insgesamt 130 aktive Jahre gratulierte der geschäftsführende Verbandspräsident Ralf Krasselt Marija Braun, Michael Zoppe, Katharina König, Katharina Maier (alle 10 Jahre), Nathalie Mertel und Stephanie Nussbaumer (beide 20) und dem "50-jährigen" Horst Kiedaisch.

Vorstand Erich Renke hatte drei weitere Jubilare zu sich auf die Bühne geholt. Unglaubliche 70 Jahre haben Willy Ochs und der ehemalige Musiker Erich Bauer auf dem Buckel. Letztgenannter war vor vier Jahren noch selbst ein Aktiver. Wie sehr ihm sein Musikverein am Herzen hängt, bewies er damit, dass er trotzdem noch den Musikproben als Zuhörer beiwohnt - besonders in der "Nachprobe". Der 60-jährige Vereinsjubilar Walter Kiedaisch ist den Dettingern ganz und gar kein Unbekannter. Viele Jahre stand er selbst dem Musikverein vor und war Mitbegründer der ersten legendären Jugendkapelle im Jahre 1964, aus der sämtlicher Musikernachwuchs bis heute hervorging. Die Musik führte Kiedaisch nach seiner Dettinger Zeit zum Blasmusikverband Esslingen. Dort hat er maßgeblich seine Fußabdrücke hinterlassen. Nicht umsonst steht er dem Verband als Ehrenpräsident bei. Weitere Fördermitglieder konnten für 40 (Birgit Renke, Brigitte Hiller, Fritz Müller und Max Friederich) und 30 Jahre Treue (Renate Epple) geehrt werden. Dem Publikum bot man musikalische "Sternstunden", die mit anhaltendem Applaus zu Recht honoriert wurden.

Auch in den Reihen der Theatergruppe des Vereins findet sich mit Stephanie Dettinger eine Jubilarin. Seit 20 Jahren steht sie auf den Dettinger Theaterbrettern. Mittlerweile hat die Theaterabteilung eine Präsenz erreicht, dass Musik und Theater an einem Abend zeitlich nicht mehr unterzubringen sind. Um der Musik- und Theaterkunst den Raum zu geben, den sie verdient haben, wurde das traditionelle Theaterstück am Ende des Konzerts "ausgelagert". Am 7. März wird es einen reinen Theaterabend geben. Mit der Komödie "Dreimal schwarzer Kater!" von Heidi Mager sorgen die Hobby-Mimen garantiert für einen weiteren Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Dettinger. Karten sind unter theater@dettingen-teck.de oder ab 18 Uhr untert 0179/2433959 erhältlich.

Wir danken allen unseren Gästen für Ihren Besuch,
dem Schützenverein und  der Freiwilligen Feuerwehr für Ihren Kücheneinsatz und den Service,
der Gemeinde Dettingen für den reibungslosen Hallenbetrieb,
allen unseren Musikerinnen und Musikern mit ihren Dirigenten für ihr musikalisches Entertainment,
den Damen und Herren für Dekoration und Moderation und 
den Organisatoren der Tombola mit freundlicher Unterstützung der örtlichen und überregionalen Unternehmungen.
Sie fördern uns mit Ihren Spenden für Aufwendungen in der Nachwuchs- und Jugendarbeit



 Mitteilungsblatt vom 24.01.2020


Probentermine

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr


Probeablauf am Freitag

Wir sind kurz vor dem Zieleinlauf zur Winterunterhaltung. Deshalb finden sämtliche Proben heute auf der Bühne der Schlossberghalle statt. Der Ablauf ist wie folgt:

16.00 Uhr Aufbau auf der Bühne

17.00 Uhr Probe Blockflöten

17.15 Uhr Probe Jumbolinis

18.00 Uhr Probe MusiKids

18.30 Uhr Probe Jugendkapelle

20.00 Uhr Probe Stammkapelle


Ablauf am Samstag

Es werden alle gut vorbereitet sein und somit gilt es für heute, sich gut zu präsentieren. Die Schlossberghalle will gestuhlt und geschmückt sein. Deshalb treffen wir uns ab 09.30 Uhr zum Aufbau.

Am Abend werden wir uns einspielen und das auch gestaffelt wie folgt:

18.30 Uhr Stammkapelle im Proberaum

18.30 Uhr Blockflöten im Umkleideraum 1

19.00 Uhr Jugendkapelle im Umkleideraum 1

19.00 Uhr Jumbolinis im Umkleideraum 2

19.10 Uhr MusiKids im Umkleideraum 1

Sonntag: alle ab 09.30 – 12.00 Uhr


  





Wir laden ein zur Winterunterhaltung 2020 

Alle freuen sich auf Ihren Besuch zur ersten Konzertveranstaltung morgen Abend, am 25. Januar im großen Saal der Schloßberghalle. Unser Nachwuchs eröffnet den musikalischen Reigen. Flötenmäuse, Jumbolinis, MusiKids und Jugendkapelle werden die treibenden Kräfte unserer Zukunft sein. Sie bringen unter der Leitung von Horst Kiedaisch die Schloßberghalle musikalisch in Schwung. Die Stammkapelle unter der Leitung von Dirigent Slawa Chumachenka hat ein buntes Potpourri von Pop bis Polka erarbeitet - zurück lehnen und genießen kann man da nur sagen. Neben den Ehrungen verdienter Mitglieder wird Glücksgöttin Fortuna eine Menge attraktiver Preise bei der Tombola für Sie bereithalten. Wir wünschen eine glückliche Hand. Selbstverständlich gibt es nicht nur etwas für Augen und Ohren. Gegen Hunger und Durst sorgt unsere bewährte Küchen-Crew. Um 18.00 Uhr öffnet die Schloßberghalle ihre Pforten. Der Eintritt ist frei. Sie sind herzlich willkommen.

Theatergruppe

Die nächsten Proben finden am Dienstag, 28.01. und Donnerstag 30.01. um 20.00 Uhr statt.


 Mitteilungsblatt vom 17.01.2020


Probentermine

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis : 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Donnerstag:

MusiKids:     17.00 - 18.30 Uhr


Jumbolinis

Zur Vorbereitung auf die Winterunterhaltung gibt es nochmal eine gemeinsame Probe am Dienstag um 16.30 Uhr.


Stammkapelle

Den letzten Schliff werden wir an diesem Wochenende ansetzen. Der heutige Freitag läuft ab wie immer. Morgen gibt es zunächst Registerproben:

09.30 Uhr Hohes Blech

10.45 Uhr Tiefes Blech

13.00 Uhr Alle

Sonntag: alle ab 09.30 – 12.00 Uhr


Theatergruppe:

Die Probenarbeit zieht an. Die nächsten Proben finden am Dienstag, 21.01. und Donnerstag 23.01. um 20 Uhr statt.


Winterunterhaltung 2020 ...

Nur noch eine Woche bis zur Winterunterhaltung 2020. Die erste Konzertveranstaltung der Musikerinnen und Musiker aller Sparten steht kurz bevor. Alle freuen sich auf Ihren Besuch am 25. Januar im großen Saal der Schloßberghalle. Für die Jüngsten heißt es das erste Mal: Lampenfieber. Flötenmäuse, Jumbolinis, MusiKids und die Jugendkapelle unter der Leitung von Horst Kiedaisch bringen Sie musikalisch in Schwung. Die Stammkapelle unter der Leitung von Dirigent Slawa Chumachenka hat ein buntes Potpourri von Pop bis Polka erarbeitet und verspricht ein gelungenes Musikprogramm. Selbstverständlich gibt es nicht nur etwas für Augen und Ohren. Für gefüllte Mägen sorgt unsere bewährte Küchen-Crew. Auf die Ehrung verdienter Mitglieder wollen wir ebenso niemals verzichten.   







Sie sind - egal ob als aktive Musiker, Funktionäre oder Fördermitglieder - die Säulen unseres Vereins. Man darf nie vergessen, dass ohne diese engagierten Menschen das kulturelle Leben einer Gemeinschaft auf der Strecke bleibt. Dafür möchten wir Danke sagen. Bei der Tombola mit attraktiven Preisen darf dann jeder sein Glück auf die Probe stellen. Um 18 Uhr öffnet die Schloßberghalle ihre Pforten. Der Eintritt ist frei. Sie sind herzlich willkommen. Das Theater bekommt in diesem Jahr einen separaten Abend, denn ...

... die Theatergruppe  zu "Dreimal schwarzer Kater!" ...

übt wie wild für den "Theaterfrühling" am 07.03.2020.

Unsere "Künstler" für Musik und Bühnenbretter benötigen mehr Zeit, als ein unterhaltsamer Abend ohne anstrengend zu werden hergibt. Daher werden wir zukünftig die Theater"spätvorstellung" am Ende der Winterunterhaltung auf einen moderaten Veranstaltungstermin am frühen Samstagabend legen. Unsere Theatergruppe unter der Leitung von Birgit Hayler ist mit Eifer dabei und verspricht ein ausgiebiges Lachmuskel-Training.
Kurz zum Inhalt der Komödie in drei Akten von Heidi Mager: 
Harmonie! Dies ist die Lebensphilosophie von Brigitte Dreher. Aber ihr gesamtes Umfeld hat davon anscheinend noch nichts vernommen. Ehemann Norbert hat seine eigenen Probleme und ist auch noch eifersüchtig auf ihren Yogalehrer. In der Nachbarschaft sieht es nicht besser aus. Reinhard Schobel streitet sich laufend mit seiner Schwester Doris. Seine Frau Claudia ist auch keine Hilfe. Sie ist sauer auf ihn und seine Gartenzwergsammlung. Claudia hat nur einen Liebling: Ihren Kater Peter! Die Gartenzwergidylle kommt noch weiter ins Wanken, als Sohn Oliver seinem Nachbarn Norbert einen Streich spielt. Mit ungeahnten Folgen! Und dann ist da noch Lina und Norberts Kollegin Eva Settler ...

Für die Aufführung am Samstag, 07.03.2020 um 19:00 Uhr können unter theater@mv-dettingen-teck.de, über die Homepage www.mv-dettingen-teck.de oder telefonisch unter 0179/2433959 (ab 18 Uhr) Eintrittskarten zum Preis von je € 5,00 erworben werden. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Bitte nennen Sie uns bei Ihrer Kartenbestellung die Anzahl dieser Kinder. Wir hinterlegen dann an der Abendkasse die entsprechenden Freikarten. Selbstverständlich können Sie auch bei der Winterunterhaltung Karten erwerben.


 Mitteilungsblatt vom 10.01.2020

Prosit Neujahr

Für das neue Jahr wünscht der Musikverein Dettingen allen Leserinnen und Lesern Gesundheit, Glück und Erfolg in allen Bereichen des Lebens!


Probentermine

Freitag:
Jugendkapelle 18.15 - 19.45 Uhr
Stammkapelle 20.00 - 22.00 Uhr
Dienstag:
Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr
Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr
Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch:
Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr


Musikids

Diesen Samstag, 11. Januar, werden wir eine Zusatzprobe für die Winterunterhaltung abhalten. Diese wird von 14.00 bis 15.30 Uhr dauern.

Jugendkapelle

Unsere erste Probe im neuen Jahr  ist gleich zweigeteilt. Heute ist "normale" Probe wie immer. Morgen gibt es eine Zusatzprobe mit einem Teil, den wir gemeinsam mit den MusiKids durchführen. Probe ist am Samstag von 15.00 bis 16.30 Uhr.






Stammkapelle

Die erste Probe ist bereits Geschichte. Für uns wird es nächste Woche etwas anstrengender. Neben der nomalen Probe am Freitag, 17.01, werden wir am Samstag und Sonntag eine Zusatzschicht einlegen.



Winterunterhaltung 2020 …

Für alle Musikerinnen und Musiker des Musikvereins ist Proben-Endspurt angesagt. Die Flötenmäuse bis zur Stammkapelle laden bei der ersten Konzertveranstaltungd im neuen Jahr mit einem unterhaltsamen Musikprogramm am 25. Januar 2020 in die Schloßberghalle ein. Mit Stolz werden die Jüngsten zeigen, was sie sich in kurzer Zeit schon angeeignet haben, bevor die Jugendkapelle unter der Leitung von Horst Kiedaisch das musikalische Feuerwerk im "Vorprogramm" für die Stammkapelle entzündet. Dirigent Slawa Chumachenka spaziert mit seinen Frauen- und Mannschaft durch die verschiedensten Musik-Genres. Die Tombola mit attraktiven Preisen und ein schmackhafter Gruß aus der Küche versprechen einen gelungenen Abend im Kreise des Musikvereins. Um 18 Uhr öffnet die Schloßberghalle ihre Pforten. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


 Mitteilungsblatt vom 20.12.2019

Nachruf

"Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir ..." Johannes,10:27
Am 05.12.2019 verstarb unser Ehrenmitglied Karl Braun. Im Januar 1954 trat er dem Musikverein als förderndes Mitglied bei. Für langjährige Treue zum Verein wurde er im Jahr 1984 zum Ehrenmitglied ernannt. Mit der Goldenen Vereinsnadel konnten wir Karl Braun im Januar 2014 für eine 60 Jahre andauernde Vereinstreue ehren und auszeichnen. Wir werden Karl Braun in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seinen hinterbliebenen Familienangehörigen.
Im Namen aller Mitglieder
Der Vorstand des Musikvereins Dettingen e.V.


Heilig Abend

Wie auch in den letzten Jahren, werden wir die Bevölkerung am Heilig Abend mit Weihnachtsliedern an verschiedenen Orten in der Gemeinde auf das bevorstehende Fest einstimmen. In diesem Jahr gibt es kleine Veränderungen der Auftrittsorte, die in nachfolgender Liste dargestellt werden. Kleine zeitliche Verschiebungen sind naturgemäß nicht zu vermeiden.
13.30 Uhr  Beginn Altenheim
13.45 Uhr  Ecke Erkenbergstraße/Heimensteinstraße
14.00 Uhr  Hohenstaufenweg
14.15 Uhr  Ecke Starenweg/Schwalbenweg
14.35 Uhr  Ecke Gartenstraße/Paradiesstraße
14.50 Uhr  Kelterplatz
15.10 Uhr  Im Burghof
15.40 Uhr  Ecke Hintere Straße/Haldenstraße
16.15 Uhr  Ecke Schillerstraße/Friedensstraße
16.30 Uhr  Beethovenstraße
 
Auch bei uns kehrt die Weihnachtsruhe ein. Über die Feiertage finden keine Proben statt.


Zeit für ein Danke

Wieder ein Stück Weg hinter uns gelassen.
Zeit, das eine oder andere abzuschließen.
Vergangenes wertschätzen,
das Gute weiterleben lassen,
aus dem Schlechten lernen.
Mit dem kleinen Wort "Danke"
Großes aussprechen
und damit im Guten
den Weg nach vorne gehen.

Danke, dass Sie uns im zurückliegenden Jahr bei unseren Aktivitäten auf so vielfältige Weise unterstützt haben. Der Musikverein wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern, Mitgliedern, den treuen Zuhörern, Freunden und Gönnern  eine geruhsame und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue  Jahrzehnt. Genießen Sie die Feiertage im Kreis Ihrer Familien und Bekannten.



Erste Proben im Jahr 2020

Jumbolinis: Dienstag 07. Januar

MusiKids: Donnerstag 09. Januar

Jugendkapelle: Freitag 10. Januar

Stammkapelle: Freitag 03. Januar


Ausblick ins neue Jahr ...

Wenn es für viele im Dezember heißt, das Jahr geruhsam ausklingen zu lassen, gilt für die vielen Musikerinnen und Musiker des Musikvereins: Proben-Endspurt für die Winterunterhaltung 2020. Alle Sparten des Vereins laden bei der ersten Konzertveranstaltung im neuen Jahr mit einem unterhaltsamen Musikprogramm am 25. Januar 2020 in die Schloßberghalle ein. Mit Stolz werden die Jüngsten zeigen, was sie sich in kurzer Zeit schon angeeignet haben, bevor die Jugendkapelle unter der Leitung von Horst Kiedaisch das musikalische Feuerwerk im "Vorprogramm" für die Stammkapelle entzündet. Dirigent Slawa Chumachenka lädt ein zu einem Spaziergang durch die verschiedensten Musik-Genres. Die Tombola mit attraktiven Preisen und ein schmackhafter Gruß aus der Küche verspricht einen gelungenen Abend im Kreise des Musikvereins. Um 18 Uhr öffnet die Schloßberghalle ihre Pforten. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie im neuen Jahr.


 Mitteilungsblatt vom 13.12.2019

Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr


Jugendweihnachtsfeier

Letzten Sonntag war für viele JungmusikerInnen ein aufregender Tag. Im Rahmen unserer Jugendweihnachtsfeier stand für fast alle aktiven Kinder und Jugendliche ein Auftritt auf dem Programm.

Im ev. Gemeindehaus versammelten sich alle Familien mit Eltern, Geschwister und Großeltern und konnten bei Kaffee, Punsch und Gebäck den musikalischen Vorträgen der Blockflöten, Jumbolinis, den Kinderns aus dem Einzelunterricht, MusiKids und Jugendkapelle lauschen. Interessant waren dabei die einzelnen Fortschritte der Kinder und der Werdegang innerhalb der Jugendabteilung.

Nach den musikalischen Vorträgen ließ es sich der Weihnachtsmann nicht nehmen, ein paar Weihnachtsgeschenke vorbei zu bringen. Nach einem gemeinsamen Lied, den die Ausbilder musikalisch begleiteten, zog der Weihnachtsmann zu seinem nächsten Halt.






 

Unter tatkräftiger Mithilfe der Eltern wurde durch gemeinsames Aufräumen der Zusammenhalt innerhalb dieser Gruppe demonstriert. Das Gemeindehaus konnte wieder sauber verlassen werden, und ein gelungener Nachmittag war der Lohn für wochenlanges Proben und Organisieren. Vielen Dank nochmal an alle Helfer, Kuchenspender, Organisatoren, Kinder und Ausbilder. Wir sind dankbar, auf einen solch tollen Pool zurückgreifen zu können.

Die Jugendleitung

Stammkapelle

Diesen Sonntag findet auf dem Rathausplatz wieder der Dettinger Weihnachtsmarkt statt und wir sind dabei. Wir treffen uns um 14.15 Uhr und laden zum Mitsingen und Mitsummen ein.

Weihnachts-Ensemble

Bei Einbruch der Dunkelheit wird wieder ein kleines Ensemble den Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsliedern beschallen. Auch hierzu herzliche Einladung.


Theatergruppe

Nach einer "anstrengenden Probe" für unsere eigenen Lachmuskeln am vergangenen Dienstag steht uns eine "englische Woche" bevor. Wir treffen uns am Dienstag, 17.12. und Donnerstag 19.12., um mit Akt 3 unseren "schwarzen Kater" vorerst zu komplettieren und den 1. Akt am Donnerstag wieder ins Gedächtnis zu holen. Anschließend gegen 21.00 Uhr geht's ans Wichteln. Wir freuen uns, wenn alle "Theaterianer" dazu kommen - auch jene, die nicht auf der Bühne stehen in diesem Jahr oder uns auch sonst mit Kulissenschieben und Bühnenbau unterstützen. Spätestens dann haben wir uns eine kleine Weihnachts-Winterpause verdient.


 Mitteilungsblatt vom 06.12.2019

Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Donnerstag:

MusiKids:     17.00 - 18.30 Uhr


MusiKids

Heute werden wir die Jugendkapelle besuchen und eine kleine gemeinsame Probe durchführen. Treffen ab 18.15 Uhr. Dauer ca. 30 Minuten.





 

Jugendweihnachtsfeier

Am Sonntag 08. Dezember lädt die Jugendabteilung zur Weihnachtsfeier ins ev. Gemeindehaus ein. Beginn ist um 14.30 Uhr. Alle aktiven Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien sind herzlich eingeladen. Neben musikalischen Beiträgen aller Gruppen und Einzelvorträgen wird auch der Nikolaus erwartet. Bei Kaffee, Kuchen, Plätzchen und Punsch wollen wir vorweihnachtliche Stimmung aufkommen lassen und die Zeit in gemütlicher Runde genießen. Wer schon gebacken hat, darf gerne ein paar „Versucherle“ mitbringen.


Theatergruppe

Wir treffen unsam Dienstag, 10.12. um 20 Uhr zur Probe und werden den  2. Akt zu "Dreimal scharzer Kater!" festzurren. Ab 21 Uhr starten wir mit dem dritten Akt. Bitte pünktlich erscheinen, damit wir mit unserem Pensum klar kommen und noch genüßlich "a Feierobend-Sprüdele" trinken können. 

Wer uns noch mit Leihgaben an Gartenzwergen glücklich machen kann, darf sich gerne an uns wenden unter theater@mv-dettingen-teck.de oder Tel. 0179/2433959. 


 Mitteilungsblatt vom 29.11.2019

Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Kameradschaftsabend

Am Samstag, 30.11. findet ab 18.00 Uhr unser Kameradschaftsabend und Helferfest im Schützenhaus in Dettingen statt. Wir wollen nicht nur an unseren Veranstaltungen zusammen "schuften", sondern diesmal gemeinsam mit Euch und Euren Partnern und Partnerinnen gemütlich festen und feiern. 
Wir freuen uns auf Euch.



 

Theatergruppe
Die nächste Probe zu "Dreimal schwarzer Kater!" ist am Dienstag, 03.12. um 20.00 Uhr. Wir vertiefen die Schlussszenen im ersten Akt und bereiten ab 21 Uhr die Szenen 1 - 6 des zweiten Aktes vor. An dieser Stelle schon mal ein Zwischen-Lob für das Mitziehen in dieser rasanten Komödie. 

Jugendweihnachtsfeier

Hier schon mal ein Ausblick auf die Jugendweihnachtsfeier am 08.12. um 14.30 Uhr im ev. Gemeindehaus. Alle aktiven Kinder und Jugendlichen aus den Musikgruppen sind mit ihren Angehörigen herzlich eingeladen. 


 Mitteilungsblatt vom 22.11.2019

Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Donnerstag:

MusiKids:     17.00 - 18.30 Uhr

 

Theatergruppe

Am Dienstag, 26.11. um 20 Uhr proben wir den kompletten ersten Akt. 
Steht bitte pünktlich auf der Matte - es gibt viel zu tun. 



 

Nachruf

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann
und worüber zu schweigen unmöglich ist.
   V. Hugo


Am vergangenen Samstag verstarb unser Mitglied Fritz Russ aus Nabern. Seit 1986 war er Förderer unseres Vereins. Er hielt uns auch dann noch die Treue, als er bei der Neugründung des Naberner Musikvereins im Jahr 1992 beteiligt war und dreizehn Jahre lang deren Geschicke als 1. Vorsitzender leitete. Im Jahr 2016 konnten wir Fritz Russ hier in Dettingen für 30 Jahre fördernde Mitgliedschaft ehren. Wir danken für den Weg, den er mit uns gegangen ist und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Seiner Familie sprechen wir unser tiefempfundenes Mitgefühl aus.

Im Namen aller Mitglieder
Der Vorstand des Musikvereins Dettingen e.V.


 Mitteilungsblatt vom 15.11.2019

Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

 



 

Theatergruppe

Am Dienstag, 19.11. ist um 20.00 Uhr Probe zur Komödie "Dreimal schwarzer Kater!" Die Hobbymimen haben wieder eine unterhaltsame Komödie an Land gezogen und stürzen sich in die aufwändige Probenarbeit. Somit werden für den Theaterfrühling am 07.03.2020 in der Schloßberghalle die ersten Grundsteine in die Gärten der Familien Schobel und Dreher gelegt. Mehr sei vorerst noch nicht verraten. Unser Publikum kann sich in jedem Fall auf eine "tierisch" gute Unterhaltung freuen. Übrigens: Wer für die Requisiten einen Gartenzwerg beisteuern kann, darf sich gerne an uns wenden unter theater@mv-dettingen-teck.de


 Mitteilungsblatt vom 08.11.2019

Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Donnerstag:

MusiKids:     17.00 - 18.30 Uhr

 

Jugendkapelle
Am kommenden Montag ist St. Martin. Wir unterstützen wieder die kath. Kirchengemeinde mit unseren St. Martin´s–Liedern. Dazu treffen wir uns um 17 Uhr im Nebenraum der kath. Kirche. Warme Kleidung ist empfehlenswert.

 



 

Theatergruppe
Die Theatergruppe hat für den "Theaterfrühling" im März nächsten Jahres ihr neues Stück gefunden. Mehr dazu erfahren Sie in Kürze. Die Schauspielerinnen und Schauspieler werden sich auf jeden Fall "tierisch" ab kommenden Dienstag 20.00 Uhr in die Probenarbeit stürzen. 

 


 


 Mitteilungsblatt vom 31.10.2019

Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: e-n-t-f-ä-l-l-t

Stammkapelle:  e-n-t-f-ä-l-l-t

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

 

Juka + Stammkapelle

Der Feiertag beschert uns diese Woche einen freien Freitagabend.

 

Theatergruppe

Am 05.11.2019 um 20.00 Uhr haben wir die  letzte Leseprobe bevor es in die Vollen geht.


 


 


 


 Mitteilungsblatt vom 25.10.2019

Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

 

Jugendkapelle + MusiKids

Letzten Sonntag waren wir gemeinsam in Wernau beim Schlittschuhlaufen. Das Wetter hätte zwar eher zum Minigolfen eingeladen, aber es hat trotzdem allen Spaß gemacht. Kinder der Juka und der MusiKids gemeinsam mit ein paar Eltern haben tapfer ihre Runden auf dem Eis gedreht, und der Sonnenschein vor der Eishalle konnte diese Freude nicht trüben. Vielleicht sind beim nächsten Mal noch mehr Kinder dabei.


 


 


 

Stammkapelle

Der Ausflug der Stammkapelle war begleitet von trüben Regenwolken, welche aber die Laune nicht negativ beeinflussen konnten. Unser Halt in Rottweil zur Stadtführung wurde mit Schirmen in Angriff genommen und so konnten wir geschützt einiges über die Vergangenheit der ältesten Stadt Baden-Württembergs in Erfahrung bringen. Das schöne Stadtbild wird ebenso in Erinnerung bleiben, wie die Tatsache, dass wir nach dieser Stadtführung in mehreren Cafès wegen Feierabend abgewiesen wurden.

Nach der doch noch gefundenen Stärkung ging es weiter nach Fluorn-Winzeln zum dortigen Ernte-Bier-Fest. Diese Veranstaltung war die erste ihrer Art und alle waren gespannt. Unsere Stammkapelle durfte als erstes auf die Bühne und hat es geschafft, mit ihrem Programm die Besucher zu überzeugen.

Die Rückreise im Bus erfuhr noch den fröhlichen Abschluss einer gelungenen Ausfahrt mit Ausflug und Auftritt.

 


 Mitteilungsblatt vom 18.10.2019

Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

 

Jugendkapelle und MusiKids

Am Sonntag werden wir gemeinsam zum Schlittschuhlaufen nach Wernau aufbrechen. Wir nehmen dabei die öffentlichen Verkehrsmittel und treffen uns deshalb um kurz vor 14 Uhr am Bahnhof in Dettingen. Bitte an die Schlittschuhläufer: Nehmt Handschuhe mit, ist eine Sicherheitsmaßnahme.


 

Stammkapelle
Unser Ausflug nach Rottweil mit Auftritt in Fluorn steht unmittelbar bevor. Am Samstag geht es los. Unser Bus startet um 13 Uhr an der kath. Kirche und fährt anschließend die Haltestationen Schloßberghalle, Apotheke, Alte Schule und REWE an. So kann sich jeder überlegen, welche Zusteige-Möglichkeit die Beste ist. Rückankunft zuhause wird gegen 1.00 Uhr erwartet. Die Eigenbeteiligung von 15 € (Bus + Stadtführung) wird im Bus eingesammelt. Kurzentschlossene Mitfahrer können sich noch bis Samstagvormittag bei Horst Kiedaisch anmelden.

 

Theatergruppe

Die Theatergruppe trifft sich am Dienstag, 22.10. um 20 Uhr im Proberaum zur Stückauswahl für den Theaterfrühling im März. Wer sich mit uns auf die Bretter wagen will, ist herzlich willkommen. Noch stehen für eine Schauspielkarriere alle Möglichkeiten offen. Unter theater@mv-dettingen-teck.de stehen wir für Auskünfte zur Verfügung. Eindrücke sammeln von Musik bis Theater kann man auf unserer neuen Homepage unter www.mv-dettingen-teck.de. 

 Mitteilungsblatt vom 11.10.2019

Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Donnerstag:

MusiKids:     17.00 - 18.30 Uhr

 

Stammkapelle

Am kommenden Sonntag, 13. Oktober, werden wir den Senioren-Nachmittag der Gemeinde musikalisch mitgestalten. Ab 15.30 Uhr unterhalten wir die Gäste mit unserer böhmisch-mährischen Blasmusik. Wir treffen uns ab 15 Uhr in der Schloßberghalle bzw. im Proberaum.

 

Ausflug und Auftritt Fluorn

Am Samstag, 19. Oktober haben wir einen Auftritt in Fluorn. Das liegt in der Nähe von Schramberg im Schwarzwald. Zuvor machen wir noch einen Stopp in Rottweil und genießen dort eine Stadtführung. Abfahrt in Dettingen ist um 13 Uhr.

Für diesen Ausflug sind noch Plätze im Bus frei und dürfen gerne auch von Gästen außerhalb des Musikvereins gefüllt werden. Kosten für Bus und Stadtführung 15,00 € p.P. Nähere Infos gerne bei Horst Kiedaisch, Tel. 865412.



 Mitteilungsblatt vom 04.10.2019

Probenzeiten:

Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: e-n-t-f-ä-l-l-t

Stammkapelle: e-n-t-f-ä-l-l-t

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 – 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 – 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 – 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 – 16.15 Uhr

 

Jugendkapelle

Wir gönnen uns für heute eine Auszeit und machen erst nächste Woche wieder Probe.

 

Stammkapelle

Ein anstrengendes Wochenende hinter uns und ein langes Wochenende vor uns – bei uns fällt heute auch die Probe aus.

 

Es war "EBBES" los in Dettingen ...

Die Theatergruppe eröffnete mit ihrem "Nonnapoker" am Samstagabend das "EBBES 2019" und begeisterte das  Publikum mittlerweile zum sechsten Mal in ihrem "Kloster". Bereits um 18 Uhr strömten die Massen in die Schloßberghalle und ließen sich mit "Schmankerln" aus der Klosterküche verwöhnen. Die Hobbymimen spielen nach wie vor mit Leidenschaft das Spektakel um die Poker spielenden Nonnen und das konträre Mafia-Trio aus Rom. Musikalische Unterstützung gab es durch die Original Dettinger Hohlwegrutscher. Nicht nur die Akteure genossen ihr Theaterspiel zu einer "christlichen" Zeit. Der straffe Zeitplan bei der üblichen Winterunterhaltung im Januar kam Spielern wie Publikum entgegen. Nachdem der Musikverein mittlerweile viele Jugendgruppen und ein anspruchsvolles Musikprogramm für Jugend- und Stammkapelle hat, droht ein ansprechender Unterhaltungsabend mit Musik UND Theater anstrengend für Akteure wie Publikum zu werden. Vorsitzender Erich Renke hat das Publikum bereits informiert, dass ab 2020 die Theatergruppe "ausgelagert" wird und einen eigenständigen Theaterabend im März bekommt unter dem Motto "Theaterfrühling".


Auch der Erntedank-Festgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde  am vergangenen Sonntag war gut besucht. Die Landfrauen haben mit den Erntespenden eine geschmackvolle Bühnendekoration zusammen gestellt. Im Anschluss hat der Lindorfer Musikverein schwungvoll den Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück eingeläutet. 


Viele Gäste haben das reichhaltige Essensangebot genossen und daher gerne verzichtet, selbst an den Herd zu stehen. Das traumhaft sonnige Herbstwetter hat am Nachmittag die Plätze in der Schloßberghalle etwas gelichtet. Wem war es zu verdenken, diesen atemberaubenden Herbsttag mit einem Spaziergang zu krönen. Die nicht mehr voll besetzten Tische ließen weder die Jugendkapelle noch die Stadtkapelle aus Owen davon abhalten die Gäste allerbestens zu unterhalten. Die Owener beeindruckten nicht nur durch ihre gorße Anzahl an MusikerInnen sondern auch durch Entertainment pur. Durchweg gut besucht war die kreative "Kinderecke" mit Schminktischen und Bastelmöglichkeiten. EBBES 2019 war für alle Beteiligten ein Wochenende voller Spaß.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden von "EBBES 2019" ...

… bei unserer Theatergruppe für eine Neuauflage ihres "Nonnapokers" mit Unterstützung der Original Dettinger Hohlwegrutscher
… bei den Landfrauen für eine traumhafte "Erntedank-Kulisse" und den Erntespendern
… bei der evangelischen Kirchengemeinde für einen traditionellen Erntedank-Festgottesdienst und jenen, die daran teilgenommen haben
… bei den Musikfreunden aus Lindorf fürs Einspringen und einen launigen Frühschoppen
… bei unserer Jugendkapelle für ihr Engagement, Einsatz und Treue
… bei den Musikfreunden aus Owen für einen beeindruckenden Auftritt und exzellentem Entertainment
… einfach bei allen, die vor, hinter und auf der Bühne agiert, die den Wirtschaftsbetrieb gemanagt, die Küche gerockt, die in der Bar gemixt, die Kuchenspenden gebracht, den Kuchen freundlich an den Mann und die Frau gebracht und die Kinderecke mit Leben gefüllt haben.

Ganz besonders gilt unser Dank all den vielen Besuchern, die das EBBES 2019 für uns unvergesslich gemacht haben. Sie geben uns Motivation für EBBES in 2020. Dann werden wir den Oktober rocken.

VIELEN DANK


Theatergruppe

Wir sind im Augenblick bei den Vorbereitungen für den "Theaterfrühling" im März 2020. Das heißt Stückauswahl und Rollenverteilung. Selbstverständlich sind wir jederzeit offen für neue Spieler bzw. Spielerinnen. Wer also gerne mit uns die Bretter, die die Welt bedeuten, teilen möchte, darf sich gerne an uns wenden. Die Anzahl der Spieler bzw. Spielerinnen ist maßgebend für die Stückauswahl. Ach, und übrigens: Jeder, der meinte "Das könnt' ich nie" haben wir noch immer vom Gegenteil überzeugt. Nur Mut ... Anfragen gerne unter biggihay@aol.com


 


 Mitteilungsblatt vom 27.09.2019


Probenzeiten:

Freitag:

Jugendkapelle: 18.00 - 19.30 Uhr

Stammkapelle:  e-n-t-f-ä-l-l-t

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Theatergruppe:

Generalprobe Freitag 20.00 Uhr

Musikids

Ausnahmsweise gibt es für uns heute einen weiteren Probetermin. Wir treffen uns zu einer kurzen gemeinsamen Probe mit der Jugendkapelle um 18 Uhr. Dauer ca. 30 Minuten.

Wir treffen uns ab 13.45 Uhr im Proberaum.


Jugendkapelle

Wir treffen uns heute mal etwas früher, bereits um 18 Uhr beginnt die gemeinsame Probe mit den MusiKids. Danach bereiten wir uns ohne die MusiKids auf den Auftritt am Sonntag vor, beim EBBES-Fest in der Schlossberghalle. Unser Auftritt beginnt um ca. 14.15 Uhr. 
Wir treffen uns ab 14 Uhr.


Stammkapelle

Für uns entfällt heute die Musikprobe. Die Theatergruppe hat heute Vorrang und bekommt Zeit für eine Generalprobe.

 






 

Es ist "EBBES" los in Dettingen ...

Vom 28. bis 29.09. feiert der Musikverein Dettingen-Teck sein "EBBES"-Herbstfest 2019. Auftakt macht am Samstagabend die Theatergruppe. Am Sonntag ist Familientag. 

Theaterspaß pur bietet das achtköpfige Spieler-Ensemble am Samstag, 28.09. um 19.30 Uhr in der Dettinger Schloßberghalle. Die Erfolgskomödie der "Nonnapoker" von Jennifer Hülser in der schwäbischen Bearbeitung von Birgit Hayler in drei Akten sorgt für durchtrainierte Lachmuskeln. Das Spektakel um die Poker spielenden Nonnen und den beiden "windigen Gestalten" aus Rom hat es in sich und Not macht ja bekanntlich erfinderisch. Musikalisch umrahmt wird der Theaterabend von den "Original Dettinger Hohlwegrutschern". Die Veranstaltung ist mit Bewirtung bei freiem Eintritt.

Im Klosterkeller heulen die Mäuse auf der Treppe, aber für das Publikum im Kirchenschiff gibts Herrgottsbscheißerla, 'nen evangelischen und 'nen katholischen Wurstsalat, eine "Kloster-Seele" und zu guter Letzt "Nonnafürzla" für die süße Seele. Um 18 Uhr ist Saalöffnung.

Auch am Sonntag, 29.09. darf die heimische Küche kalt bleiben.  Von Weißwurst-Frühstück über Krustenbraten, einem Maultaschenburger bis Salat und Zwiebelkuchen bietet der Musikverein zum traditionellen Sonntagskaffee ein reichhaltiges Kuchenbuffet. Um 10 Uhr findet der Familiengottesdienst zum traditionellen Erntedankfest statt. Ab 14 Uhr stehen für alle Kinder und Junggebliebene Schminktische und "Maskenbildner" fürs Kinderschminken bereit. Musikalisch geben die Jugendkapelle und die MusiKids (ab ca. 14.15 Uhr) des Musikvereins, sowie die Gastkapellen aus Lindorf  (ab 11.30 Uhr) und Owen (ab ca. 15.00 ) den Ton an und heißen die Gäste und den Herbst willkommen.

Na, haben wir Sie für einen Besuch überzeugt?


 Rückblick zur Spendenwanderung

Bei der Spendenwanderung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen in Zusammenarbeit mit www.gut-fuer-den-landkreis-esslingen.de am vergangenen Sonntag war uns nicht nur der Wettergott hold. Zahlreiche "Spendenwanderer" waren unterwegs und haben unser Spendenkonto wohlwollend anschwellen lassen. So sind wir unserem Etappenziel ein gutes Stück näher gekommen. Insgsamt waren über 1700 Zwei- und Vierbeiner unterwegs und haben für ihre Organisationen Wanderkilometer gesammelt, die die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen in bare Münze umgewandelt hat. Für jeden Kilometer gab es einen Euro. Hoch lebe das Ehrenamt. Vielen Dank für die Unterstützung.

Alles Wissenswerte und Eindrücke dazu finden Sie auf unserer Homepage www.mv-dettingen-teck.de/sponsoring 


 Mitteilungsblatt vom 20.09.2019

Probenzeiten

Freitag: 
Jugendkapelle: 18.15 - 19.45 Uhr

Stammkapelle:  20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag:

Jumbolinis 1: 16.00 - 17.00 Uhr

Jumbolinis 2: 17.00 - 18.00 Uhr

Jumbolinis 3: 16.30 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

Flötenmäuse: 15.30 - 16.15 Uhr

Donnerstag:

MusiKids:     17.00 - 18.30 Uhr

 

Spendenwanderung

Am 22. September 2019 treffen wir uns spätestens um 10.30 Uhr in Neuffen zur Spendenwanderung der KSK Esslingen-Nürtingen - Treffpunkt Firma Bielomatik, Daimlerstr. 6 - 8 in Neuffen. Die Firma Bielomatik stellt den Firmenparkplatz zur Verfügung. Es haben sich erfreulicherweise viele für den "Wandertag" angemeldet und der Wettergott soll es auch gut mit uns meinen. Wir freuen uns auf Euch!

Dies dürfte unserem Projekt "Polo-Shirts für unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer” nochmals einen kräftigen Schub geben.

Alles Wissenswerte dazu finden Sie auf unserer Homepage www.mv-dettingen-teck.de/sponsoring 

Alles Wissenswerte finden Sie auf unserer Homepage www.mv-dettingen-teck.de 

 

"EBBES-Fest" vom 28. bis 29. September 2019

Die Vorbereitungen für unser "EBBES-Festwochenende" gehen in die letzte Runde.

Um die fleißigen Hände rund ums Fest, sei es in Küche, Kasse, Essenszubereitung und - Ausgabe, Kaffee oder Geschirr zu entlasten, dürfen "Workaholics" sich noch gerne einreihen. Wir freuen uns über jeden, der Teil unseres Teams sein möchte. Nicole Wimmer gibt unter 0176-10324970 Auskunft, wo wer wann zu Diensten sein kann. Willkommen im Team!

Unsere Kuchen-Fee Alexandra hat noch Bedarf an süßen Kuchen. 

Damit wir unseren Gästen ein reichhaltiges Kuchen- und Tortenbuffet präsentieren können, bitten wir unsere fleißigen Kuchenbäckerinnen und -bäcker um ihre leckerste Kuchenspende. Alexandra Friedrich nimmt per Email unter alexandra.friederich@gmx.de oder telefonisch unter 01573-5450469 die Kuchenspende inklusive Rezept/Zutatenliste an. Dafür ein dickes Dankeschön!


Am Samstagabend strapaziert die Theatergruppe des Musikvereins mit dem "Nonnapoker" von Jennifer Hülser in einem turbulenten 3-Akter die Bauchmuskeln unseres Publikums. Musikalisch umrahmen das Spektakel die Original Dettinger Hohlwegrutscher. Am Sonntag ist Familientag. Um 10.00 Uhr ist Familiengottesdienst zum Erntedankfest der evangelischen Kirchengemeinde. Musikalisch begleiten uns die Jugendkapelle und die Gastkapellen aus Lindorf und Owen unterhaltsam durch den Tag. Aus der Küche gibt es an beiden Tagen "ebbes" gnadenlos Köstliches für hungrige und durstige Göschla.

Die Veranstaltung ist mit Bewirtung und an beiden Tagen bei freiem Eintritt. Am Theatersamstag können Sie sich ab 18.00 Uhr die besten Plätze sichern und genüßlich schmausen bevor Sie um 19.30 Uhr die Klosterschwestern ins Gebet nehmen.

Auch am Sonntag hat die Küche viel Gutes zu bieten. Nach dem Familiengottesdienst zum Erntedankfest um 10.00 Uhr darf ausgiebig geschlemmt werden. Selbstverständlich darf das reichhaltige Kuchenbuffet nicht fehlen. Schwungvoll heißt Sie mit bester Unterhaltungsmusik die Jugendkapelle und die Gastkapellen aus Lindorf und Owen von Klein bis Groß herzlich in der Schloßberghalle willkommen. Na, haben wir Sie für einen Besuch überzeugt?


 Mitteilungsblatt vom 13.09.2019

Proben

Freitag:
Jugendkapelle: 18.15 – 19.45 Uhr
Stammkapelle: 20.00 – 22.00 Uhr


Jugendkapelle

Der Ernst des Alltags hat uns wieder und somit finden auch wieder die regelmäßigen Proben statt.


Stammkapelle

Letzte Woche hatten wir einen tollen Auftritt in Plochingen, mit einem hervorragenden 3. Platz beim Rettich-Cup. Da war uns sogar die Sonne freundlich gesinnt. Beim Auftritt in Bissingen bei der Kelterhocketse hatte sie dann leider Tränen in den Augen. Nichtsdestotrotz sind die ersten beiden Auftritte sehr zufriedenstellend verlaufen.

Nun freuen wir uns auf unsere eigene Veranstaltung, nämlich ... 

 

... das "EBBES-Fest" vom 28. bis 29. September 2019

Am Samstagabend strapaziert die Theatergruppe des Musikvereins musikalisch umrahmt von den Original Dettinger Hohlwegrutschern die Bauchmuskeln unseres Publikums. Am Sonntag ist Familientag. Gestartet wird mit dem Familiengottesdienst zum Erntedankfest der evangelischen Kirchengemeinde. Musikalisch begleiten uns die Jugendkapelle und die Gastkapellen aus Lindorf und Owen unterhaltsam durch den Tag. Aus der Küche gibt es an beiden Tagen "ebbes" gnadenlos Köstliches für hungrige und durstige Göschla.

Wer unsere Poker spielenden Nonnen noch nicht gesehen hat, sollte sich dieses Spektakel am Samstagabend nicht entgehen lassen. Erleben Sie, wie die tapferen Nonnen gegen den Schwund der Kirchgänger und das harte Regime der Oberschwester Lucretia ankämpfen. Dass es im Kloster durchaus turbulent zugehen kann zeigt sich, als eines Tages zwei windige Gestalten auftauchen, die eine ziemlich große Klappe und einen dicken Koffer voller Geld dabei haben … Wir garantieren, dass da kein Auge trocken bleibt. Die Erfolgskomödie "Nonnapoker" von Jenni Hülser gehört zu den meistgespielten Theaterstücken im europäischen Raum des Verlagshauses Plausus. Die Dettinger Hobby-Mimen waren 2016 die erste Bühne, die das Theaterstück ins Schwäbische übersetzt und aufgeführt hat. 


 Die Veranstaltung ist mit Bewirtung bei freiem Eintritt. Zum Glück kocht nicht Schwester Eva-Maria! Sonst gäbe es statt Herrgottsbscheißerla, 'nem evangelischen und 'nem katholischen Wurstsalat, einer "Kloster-Seele" und leckeren "Nonnafürzla" vermutlich nur Eintopf. Die Klosterküche hat sich da nicht lumpen lassen. Ab 18.00 Uhr können Sie sich die besten Plätze sichern und genüßlich schmausen bevor Sie um 19.30 Uhr die Klosterschwestern ins Gebet nehmen.






Auch am Sonntag hat die Küche viel Gutes zu bieten. Nach dem Familiengottesdienst zum Erntedankfest um 10.00 Uhr darf ausgiebig geschlemmt werden. Das Küchenteam hält für jedes "Göschle" ebbes Leckeres bereit. Selbstverständlich darf das reichhaltige Kuchenbuffet nicht fehlen. Schwungvoll heißen wir mit bester Unterhaltungsmusik der Jugendkapelle und der Gastkapellen aus Lindorf und Owen von Klein bis Groß die Herbstzeit willkommen.

Hinweis in eigener Sache:
Unsere Kuchen-Fee Alexandra hat noch Bedarf an süßen Kuchen. Damit wir unseren Gästen ein reichhaltiges Kuchen- und Tortenbuffet präsentieren können, bitten wir unsere fleißigen Kuchenbäckerinnen und -bäcker um ihre leckerste Kuchenspende. Alexandra Friedrich nimmt per Email unter alexandra.friederich@gmx.de oder telefonisch unter 01573-5450469 die Kuchenspende inklusive Rezept/Zutatenliste an. Dafür ein dickes Dankeschön!


Spendenwanderung

Am 22. September 2019 findet ab 10.30 Uhr - Treffpunkt Firma Bielomatik, Daimlerstr. 6 - 8 in Neuffen - die Spendenwanderung der KSK Esslingen-Nürtingen ins Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Albverein statt. 

Initiiert wird die Wanderung von der Online-Spendenplattform Gut-für-den-Landkreis-Esslingen. Der Musikverein hat dort auch ein Projekt eingestellt. Für jeden gelaufenen Kilometer spendet die KSK einen EURO in dieses Projekt.

Zwischen drei verschiedenen Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden kann gewählt werden. Bei der einfachsten Route können auch Rolli-Fahrer und Familien mit Kinderwagen teilnehmen.

Unter https://www.ksk-es.de/anmeldung-spendenlauf kann man sich bis zum 16.09.2019 anmelden. 


Im Proberaum liegt eine Liste aus zum Eintragen. Unser Projekt "Polo-Shirts für unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer” ist mit dabei und kann von jedem gelaufenen Kilometer direkt profitieren. Wir freuen uns über jede/n wanderfreudige/n Dettinger/in. 


Alles Wissenswerte finden Sie auf unserer Homepage www.mv-dettingen-teck.de 

 




 

 Mitteilungsblatt vom 06.09.2019

Musikprobe

Freitag, 06.09.: Stammkapelle 20 – 22 Uhr

Stammkapelle

Die Sommerferien sind noch nicht ganz vorüber, da bittet die Stammkapelle schon zur 2. Probe. Der Grund sind die ersten Auftritte „nach“ der Sommerpause.
Am Samstag, 7. September spielen wir beim Rettich-Cup in Plochingen. Hier treten drei Kapellen an, um sich gegenseitig anhand des Beifalls vom Publikum zu messen. Auch wenn der Spaß im Vordergrund steht, würden wir uns natürlich über Besuch aus Dettingen freuen, der uns mit Beifall unterstützt. Der Musikverein Dettingen spielt von 16 -17 Uhr, danach kommen noch die Kameraden aus Aichschieß und Hofen. Das Ganze findet statt im Kulturpark Dettinger, im Herzen von Plochingen.
Da die Parkmöglichkeiten eingeschränkt sind, bilden wir Fahrgemeinschaften. Dazu treffen sich die Musiker um 15.15 Uhr am Proberaum.
Bereits am Sonntag, 8. September geht es weiter. Dieses Mal in Bissingen bei der Kelterhocketse. Wir werden ab 14.45 Uhr die Gäste unterhalten. Natürlich freuen wir uns auch hier über "Schlachtenbummler" aus der Heimatgemeinde. Treffpunkt für die Musiker ist 14.15 Uhr am Proberaum.


Verdoppelungsaktion auf 
Gut-für-den-Landkreis-Esslingen

Am 05.09.2019 startet die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen auf gut-fuer-den-landkreis-esslingen.de eine Verdoppelungsaktion anlässlich des "internationalen Tages der Wohltätigkeit" und unser Projekt "Polo-Shirts für unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer" ist dabei! 

Pünktlich um 10 Uhr am 05.09.2019 fällt der Startschuss für die Aktion, bei der die Sparkasse zu allen Einzelspenden (bis zu 100 Euro) nochmal den gleichen Betrag dazu gibt. Insgesamt stellt die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen dafür 10.000 Euro zur Verfügung. Und nun, liebe Dettinger, hoffen wir auf eure Unterstützung. Über den Link

www.gut-fuer-den-landkreis-esslingen.de/projects/71354 

könnt Ihr unser Projekt unterstützen. Wichtig ist, dass nur im Aktionszeitraum ab 05.09.2019 Start um 10 Uhr gespendet wird! Die Aktion endet, wenn 10.000 Euro  verdoppelt wurden. Diese Spenden sind übrigens steuerbegünstigt.

WICHTIG: Es werden nur Spenden verdoppelt, die auf https://www.gut-fuer-den-landkreis-esslingen.de gespendet werden. Im Aktionszeitraum erscheint der Hinweis auf die Verdoppelung der Spenden auf unserer Projektseite. Es gilt das Motto: "Nur solange der Vorrat reicht". Mehrfachspenden eines einzelnen Spenders sind aus Fair-Play-Gründen nicht zulässig. Schon jetzt bedanken wir uns für Ihre Unterstützung. 

 

Spendenwanderung am 22.09.2019

... dazu mehr in der nächsten Ausgabe oder für Neugierige schon jetzt auf unserer neuen Homepage www.mv-dettingen-teck.de.

 



Diesen Monat ist noch "EBBES" los in Dettingen ...

Vom 28. bis 29.09.2019 begeistern unter anderen die Theatergruppe des Musikvereins musikalisch umrahmt von den Original Dettinger Hohlwegrutschern am Samstagabend das Publikum. Am Sonntag ist Familientag. Wir freuen uns auf die Jugendkapelle und die Gastkapellen aus Lindorf und Owen nach dem Familiengottesdienst zum Erntedankfest der evangelischen Kirchengemeinde.

Theaterspaß pur am Samstag, 28.09. um 19.30 Uhr in der Dettinger Schloßberghalle. Ihr müsst weder dürsten noch hungern, denn es gibt "ebbes" fürs Gürgele und "ebbes" zwischa Zäh'. Die Erfolgskomödie der "Nonnapoker" von Jenni Hülser in der schwäbischen Bearbeitung von Birgit Hayler haben wir nochmal ins Programm genommen. Wer unsere Poker spielenden Nonnen noch nicht gesehen hat, sollte sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Erleben Sie, wie die tapferen Nonnen gegen den Schwund der Kirchgänger und das harte Regime der Oberschwester Lucretia ankämpfen. Bis eines Tages zwei windige Gestalten auftauchen, die eine ziemlich große Klappe und einen dicken Koffer voller Geld dabei haben … Wir garantieren, dass da kein Auge trocken bleibt.

Die Veranstaltung ist mit Bewirtung bei freiem Eintritt. Wer natürlich was ins Opferkässle werfen will, nur zu. Im Klosterkeller heulen die Mäuse auf der Treppe, aber für das Publikum im Kirchenschiff gibts Herrgottsbscheißerla, 'nen evangelischen und 'nen katholische n Wurstsalat, eine "Kloster-Seele" und zu guter Letzt "Nonnafürzla" als Seelentrösterle. Jaaa, die Klosterküche hat sich was einfallen lassen! Danach freuen wir uns auf ein gemütliches Miteinander mit den Akteuren, den Hohlwegrutschern und Euch, liebes Publikum! Um 18.00 Uhr öffnet das "Kirchenportal" seine Pforten.

Auch am Sonntag darf die heimische Küche kalt bleiben. Nach dem Familiengottesdienst zum Erntedankfest um 10.00 Uhr und einem zünftigen Frühschoppen darf ausgiebig geschlemmt werden. Das Küchenteam hält für jedes "Göschle" ebbes Leckeres bereit. Selbstverständlich darf das reichhaltige Kuchenbuffet nicht fehlen. Schwungvoll heißen wir mit bester Unterhaltungsmusik der Jugendkapelle und der Gastkapellen aus Lindorf und Owen von Klein bis Groß die Herbstzeit willkommen.


Hinweis in eigener Sache:

Damit wir unseren Gästen ein reichhaltiges Kuchen- und Tortenbuffet präsentieren können, bitten wir unsere fleißigen Kuchenbäckerinnen und -bäcker um ihre leckerste Kuchenspende. Ansprechpartnerin ist Alexandra Friederich. Bitte per Email an alexandra.friederich@gmx.de oder telefonisch unter 01573-5450469 die Kuchenspende inklusive Rezept/Zutatenliste anmelden. Dafür sagen wir schon jetzt herzlichen Dank!


Probe der Theatergruppe

Die Probe am 08.09. um 18.30 Uhr findet im Proberaum statt.




 

 Mitteilungsblatt vom 22.08.2019

Neuer Internetauftritt des Musikvereins

Der Musikverein hat eine neue Homepage. Unter www.mv-dettingen-teck.de stellt sich der  Musikverein und seine Abteilungen neu vor. Es gibt viel zu entdecken. Dort finden Sie auch Hinweise auf unser Festwochenende im September ...

EBBES 2019 

Die Herbstveranstaltung "Ebbes" geht 2019 in die zweite Runde.

Am Festwochenende vom 28. bis 29.09.2019 begeistern die Theatergruppe des Musikvereins und die Original Dettinger Hohlwegrutscher am Samstagabend das Publikum. Am Sonntag freuen wir uns auf die Jugendkapelle und die Gastkapellen aus Lindorf und Owen nach dem Familiengottesdienst zum Erntedankfest der evangelischen Kirchengemeinde.

Genießt einen kurzweiligen Theaterabend mit Freunden am Samstag, 28.09. um 19.30 Uhr in der Dettinger Schloßberghalle. Ihr müsst weder dürsten noch hungern, denn es gibt "ebbes" fürs Gürgele und "ebbes" zwischa Zäh'. Der "Nonnapoker" von Jenni Hülser in der schwäbischen Bearbeitung von Birgit Hayler ist Theaterspaß pur. Wer unsere Poker spielenden Nonnen noch nicht gesehen hat, sollte sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Was tut man nicht alles, um seine Klosterkirche endlich mal wieder voll zu kriegen. Die tapferen Nonnen kämpfen gegen den Schwund und das harte Regime der Oberschwester Lucretia. Bis eines Tages zwei windige Gestalten auftauchen, die eine ziemlich große Klappe und einen dicken Koffer voller Geld dabei haben … Packt eure Taschentücher ein, Ihr werdet Tränen lachen!

Die Veranstaltung ist mit Bewirtung bei freiem Eintritt. Wenn Ihr natürlich was ins Opferkässle werfen wollt, nur zu. Im Klosterkeller heulen die Mäuse auf der Treppe, aber für euch gibt es im Kirchenschiff Herrgottsbscheißerla, 'nen evangelischen und 'nen katholische n Wurstsalat, eine "Kloster-Seele" und zu guter Letzt "Nonnafürzla" vom Feinsten.

Danach freuen wir uns auf ein gemütliches Miteinander mit den Akteuren, den Hohlwegrutschern und Euch, liebes Publikum! Um 18.00 Uhr öffnet das "Kirchenportal" seine Pforten.

Auch am Sonntag darf die heimische Küche kalt bleiben. Nach dem Familiengottesdienst zum Erntedankfest um 10.00 Uhr und einem zünftigen Frühschoppen darf ausgiebig geschlemmt werden. Das Küchenteam hält für jedes "Göschle" ebbes Leckeres bereit. Selbstverständlich darf das leckere Kuchenbuffet nicht fehlen. Schwungvoll heißen wir mit bester Unterhaltungsmusik der Jugendkapelle und der Gastkapellen aus Lindorf und Owen von Klein bis Groß die Herbstzeit willkommen.
Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Wer also göttlich lachen und gute Musik genießen möchte ist herzlich willkommen. Über Euren Besuch freuen wir uns!

Spendenwanderung

Am 22. September 2019 startet die Gut für den Landkreis Esslingen - Spendenwanderung! Sie unterstützt Vereine und gemeinnützige Projekte in unserer Region. Für jeden gelaufenen Kilometer spendet die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen einen Euro.

Auch der Musikverein hat ein Projekt laufen: "Polo-Shirts für unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer” ist mit dabei und kann von jedem gelaufenen Kilometer direkt profitieren. Zum Projekt finden Sie weitere Hinweise auf unserer Homepage oder unter dem direkten Link https://www.gut-fuer-den-landkreis-esslingen.de/projects/71354

Melde dich und deine Freunde direkt für die Spendenwanderung an. Hier gehts zur Anmeldung: https://www.ksk-es.de/anmeldung-spendenlauf

Je mehr Unterstützer mit wandern, desto mehr Spenden bekommt unser Projekt!

 

Hinweis in eigener Sache:

Damit wiir unseren Gästen beim EBBES 2019 ein reichhaltiges Kuchen- und Tortenbuffet präsentieren können, bitten wir unsere fleißigen Kuchenbäckerinnen und -bäcker um ihre leckerste Kuchenspende. Ansprechpartnerin ist Alexandra Friederich. Bitte per email oder telefonisch unter 01573-5450469 die Kuchenspende inklusive Rezept/Zutatenliste anmelden. Dafür sagen wir schon jetzt herzlichen Dank!

Mitteilungsblatt vom 09.08.2019

Gedenken an Walter Krißler

Mit tiefer Betroffenheit und Trauer haben wir die Nachricht vom Tod von Walter Krißler entgegennehmen müssen. Nach vielen gesundheitlichen Rückschlägen wurde er nun von seinen Leiden erlöst.

Er war für uns mehr als „nur“ ein Mitglied seit fast 40 Jahren. Als Teil der Vorstandschaft und des Wirtschaftsausschusses, aber mehr noch als Leiter des Wirtschaftsbereiches über 9 Jahre, hat er den Musikverein mitgeprägt. Als „Schaffer“, dem nichts zu viel war, konnte man sich immer auf ihn verlassen. Mit vielen praktikablen Einfällen wusste er so manche Lösung für auftretende Probleme. Jahrelang war er die unsichtbare Seele, die den Musikern die Nachprobe im Proberaum überhaupt ermöglichte. 


Bei eigenen Vereinsveranstaltungen war er der Erste der kam und auch der Letzte der ging. Er war einfach da, wenn Hilfe benötigt wurde. Mit der Förderermedaille des Blasmusikverbandes wurde er 2014 auch öffentlich für sein Engagement gewürdigt.

Viel mehr bleibt aber seine Aufrichtigkeit, sein Einsatz und seine Treue zum Verein in unserer Erinnerung. Wir verlieren einen guten Kameraden und Freund. In Gedanken sind wir bei seiner Familie, die ihm immer sehr wichtig war.

Er hinterlässt eine große Lücke und wir werden immer in ehrenvoller Weise an ihn zurückdenken.

Die Vorstandschaft